Tag Archives for " Indienreise "

Luxusreisen In Indien

| Goldenes Dreieck

Luxusreisen in Indien in Oberoihotels mit Tigern 

Unsere fantastische “Luxusreise in Indien in Oberoi-Hotels mit Tigern” wird all Ihre Sinne ansprechen durch beeindruckende Architektur, reichhaltige Kultur und kaleidoskopische Farben. Mit den opulenten Oberoi-Hotels als Basis und dem Indienspezialist als Ihrem Reiseanbieter, haben Sie sich für eine „preisgekrönte Kombination“ entschieden. Leser des amerikanischen „Travel+Leisure Magazins” haben das Oberoi letztes Jahr als “Bestes der Welt”!! bewertet und wenn Sie sich diese Hotelanlagen anschauen, so wissen Sie auch sehr schnell, warum das so ist. Kontaktieren Sie uns für Ihre Luxusreisen in Indien, und unser Reiseexperte wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Geniessen Sie den Blick aufs Taj Mahal von Ihrem privaten Balkon im Oberoi Amarvilas in Agra; saugen Sie das romantische und feudale Ambiente Rajasthans auf im Oberoi Rajvilas in Jaipur oder wählen Sie das Oberoi Vanyavilasim Ranthambore Nationalpark um Natur und Luxus zu verknüpfen. Das Oberoi Vanyavilas trumpft auf mit Zeltunterkünften, die nicht mehr als solche bezeichnet werden können. Luxus pur erwartet Sie in Ihrem Zelt! Es ist eine großartige Atmosphäre in wunderschöner Umgebung mit einem perfekten Service.

Geniessen Sie den Blick aufs Taj Mahal von Ihrem privaten Balkon im Oberoi Amarvilas in Agra; saugen Sie das romantische und feudale Ambiente Rajasthans auf im Oberoi Rajvilas in Jaipur oder wählen Sie das Oberoi Vanyavilasim Ranthambore Nationalpark um Natur und Luxus zu verknüpfen. Das Oberoi Vanyavilas trumpft auf mit Zeltunterkünften, die nicht mehr als solche bezeichnet werden können. Luxus pur erwartet Sie in Ihrem Zelt! Es ist eine großartige Atmosphäre in wunderschöner Umgebung mit einem perfekten Service.

Luxusreisen in Indien In Oberoihotels  mit Tigern 

Tag 01  Ankunft in Delhi (Übernachtung im The Oberoi, Delhi)

Tag 02  in Delhi

Tag 03  Delhi nach Agra (Übernachtung im The Oberoi Amarvilas, Agra)

Tag 04  Agra nach Ranthambhore (Übernachtung im Oberoi Vanyavilas, Ranthambhore)

Tag 05  in Ranthambhore

Tag 06  Ranthambhore nach Jaipur (Übernachtung im The Oberoi Rajvilas, Jaipur)

Tag 07  in Jaipur

Tag 08  Jaipur nach Gurgaon (Gurugram)

Tag 09  Abflug aus Indien

Die Oberoi Amarvilas in Agra

Luxusreisen in Indien In Oberoihotels  mit Tigern 

TAG  01 :   ANKUNFT IN DELHI (ÜBERNACHTUNG IM THE OBEROI, DELHI)

Unsere „Luxusreise in Indien in Oberoi-Hotels” startet in der Hauptstadt Delhi, wo Sie durch einen unserer Repräsentanten am Flughafen empfangen werden und unser Chauffeur Sie zum Oberoi,  New Delhi fahren wird. Den Rest des Tages können Sie zur Entspannung nutzen und um sich von dem Flug zu erholen. Das Oberoi New Delhi ist perfekt für jene, die exzellenten Service wünschen und alle Annehmlichkeiten in einem Hotel wollen. Das Oberoi ist eines der besten Hotels der Hauptstadt und es wurde nach einer 2-jährigen Renovierungsphase neu eröffnet mit der neusten Luftaufbereitungstechnologie und toll ausgestatteten Zimmern.

Denjenigen unter Ihnen, die die Geschichte und Kolonialarchitektur spüren wollen, können wir das Imperial empfehlen und wer indischen Glamour mag, der kann sich auch für das Leela Palace entscheiden. Eine weitere Alternative wäre das Lodhi, welches mit zeitgenössischem Aman-style luxus aufwarten kann. Mit unseren speziell zusammengestellten Reisen wird jedes feine Detail auf Sie abgestimmt: von den Zielen über die Erfahrungen bis hin zu den Hotels.

TAG 02 :   IN DELHI

Entdecken Sie das Beste, was Delhi zu bieten hat mit einer geführten Tour durch Alt- und Neu-Delhi. In der ersten Hälfte der Tour werden Sie die schmalen Gassen und kleinen Basare im geschäftigen Alt-Delhi anschauen. In der zweiten Hälfte könnten Sie einen interessanten Sikh-Tempel besuchen und zu Humayun’s  Tomb fahren–einem Monument aus der Mogulenzeit, welches das Design des Taj Mahal inspiriert haben soll. Außerdem können wir Ihnen Qutab Minar empfehlen, die Siegessäule des Islam mit seiner schönen Parkanlage oder das belebte India Gate; zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Delhi. Es gibt viel zu sehen und auch hier sind Sie flexibel und können sich kurzentschlossen dazu entscheiden, eine andere Sehenswürdigkeit zu besichtigen. Besprechen Sie es einfach mit Ihrem Reiseführer.

Die Jama-Moschee in Delhi

Wir empfehlen Ihnen im Oberoi-hotel zu speisen an diesem Abend, jedoch können wir Ihnen auch zahlreiche andere getestete Restaurants empfehlen. Unsere Favoriten sind hierbei das Indian Accent und Bukhara.

TAG 03 : DELHI NACH AGRA (ÜBERNACHTUNG IM THE OBEROI AMARVILAS, AGRA)

Der nächste Stop auf Ihrer Luxusreise durch Indien ist Agra: hier befindet sich der weltberühmte Taj Mahal und das luxuriöse Oberoi Amarvilas hotel.

Nachdem Sie die Chance hatten zu Mittag zu essen und sich zu erfrischen, können Sie Ihren Guide treffen um mit Ihm das Agra Fort zu erkunden. Danach geht es dann im schönsten Abendlicht noch zum Taj Mahal, wo der angestrahlte Taj sehr gut zu fotografieren ist. Eine Nacht in Agra ist in der Regel ausreichend aber wer möchte kann auch nochmal zum Sonnenaufgang zum Taj Mahal gehen und evtl. 2 Nächte in Agra verbringen, wenn es der Zeitplan erlaubt. Wenn Sie am Abend wieder im Hotel sind, können Sie aus den Premier Rooms einen wundervollen Blick auf den meist angestrahlten Taj Mahal werfen.  Ohne Besuchszeiten gehört der Taj Mahal im Mondlicht nur Ihnen. Fragen Sie auch nach den Premier Rooms mit Balkon – wo Sie auf ihrer Privatterrasse den Taj Mahal bestaunen können mit einem guten Getränk in der Hand.

Das Taj Mahal in Indien

TAG 04  :AGRA NACH RANTHAMBHORE (ÜBERNACHTUNG IM OBEROI VANYAVILAS, RANTHAMBHORE)

An diesem Morgen fahren wir Sie nach Bharatpur um dort den Zug nachRanthambhore zu nehmen. Besuchen Sie auf dem Weg die verlassende Stadt Fatehpur Sikri. Bei Ankunft in Ranthambhore wird Sie unser Repräsentant am Bahnsteig in Empfang nehmen und zum Oberoi Vanyavilas fahren für 2 Nächte in einem luxuriösen Zelt. Die Opulenz des OberoiVanyavilas bietet den perfekten Kontrast zum wilden Ranthambhore Nationalpark. Jedes Luxuszelt besteht aus feinsten Textilien versehen mit traditionellenRajasthani-Drucken. Die schöne freistehende, klauenfüßige Badewanne hat einen besonders glamourösen Touch.

TAG  05 :  IN RANTHAMBHORE

Erwecken Sie das Dschungelbuch zum Leben in diesem indischen Urwald bei einer privaten Jeepsafari (es wird empfohlen sowohl die Morgen- als auch die Abend-safari zu machen). Der wohl berühmteste Bewohner des Ranthambhore Nationalparks ist der schöne bengalische Tiger und diesen in freier Wildbahn zu erleben ist ein wahres Erlebnis.Selbst wenn Sie kein Glück haben, wird dieser Park Sie mit farbenfrohen Vögeln, Tieren und Pflanzen beeindrucken. Es gibtPfauen, Affen, Rotwild und Krokodile. Zwischen den Safaris empfehlen wir das Ranthambhore Fort aus dem 10. Jahrhundert zu besteigen, welches sich majestätisch am Rande des Waldes erstreckt.

Goldenes Dreieck Mit Ranthambore

TAG  06 : RANTHAMBHORE NACH JAIPUR (ÜBERNACHTUNG IM OBEROI RAJVILAS, JAIPUR)

Geniessen Sie an diesem Morgen zunächst noch Ihre luxuriöse Unterkunft Oberoi Vanyavilas. Danach fahren wir Sie zur pinken Stadt Jaipur im Herzen Rajasthans für einen entspannten 3-Nächte Aufenthalt im Oberoi Rajvilas. Eines der spektakulärsten Hotels der Welt erwartet Sie! Welches Hotel kann schon von sich behaupten, die Gäste mit einem bemalten Elefanten zu empfangen, der Sie mit duftenden Rosenblättern duscht. Das Oberoi Rajvilas kann nur spektakulär! Das Resort selbst ist bereits ein Reiseziel mit Springbrunnen, Laubengängen und einem 250 Jahren alten Hindutempel. Ideal für Gäste, die eine königliche Unterkunft in Ihrem Rajasthanurlaub wünschen. Das Oberoi Rajvilas ist ein Höhepunkt Ihrer Reise.

TAG 07  :  IN JAIPUR

Heute haben Sie die Gelegenheit die pinke Stadt zu erkunden. Für viele ist Jaipur die Quintessenz Indiens: erwarten Sie eine Kakophonie aus Gerüchen und Geräuschen von herrlichen Forts und scheinenden Palästen bis hin zu rotzenden Kamelen und farbigen Elefanten, gedrehten Schnurrbärten und schönen Saris. Höhepunkte dieses Tages wird das Amber Fort sein, der Stadtpalast, Hawa Mahal (besser bekannt als der Palast der Winde), das Jantar Mantar Observatorium und dem Jal Mahal Wasserpalast

Palast der Winde in Jaipur

TAG 08 : JAIPUR nach GURGAON (GURUGRAM)

Heute fahren wir Sie nach Gurgaon, welches näher am Flughafen liegt. Bei Ankunft bringen wir Sie ins Oberoi Gurgaon (Gurugram). Entspannen Sie im Hotel und geniessen Sie die Annehmlichkeiten dieses Luxushotels.

Übernachtung im Oberoi Gurgaon

TAG  09  : ABFLUG AUS INDIEN

Am Morgen bringen wir Sie nach dem Frühstück zum Flughafen, wo Sie das Flugzeug zur nächsten Destination besteigen werden.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Luxushotels in Indien

| Luxusreisen

Luxushotels in Indien : Die prestigeträchtige Luxushotelkette in Indien

Die Oberoi-hotels sind die besten Luxushotels Indiens und an vielen beliebten Reisezielen Indiens zu finden wie: Mumbai, Delhi, Agra, Shimla, Udaipur, Jaipur, Ranthambore

Genießen Sie Ihre Reise und fliegen Sie zurück mit unvergesslichen Erinnerungen an Luxusreisen in Indien In Oberoihotels  mit Tigern 

Die Oberoi Amarvilas in Agra

The Oberoi, New Delhi

Das Oberoi in Neu Delhi ist ein ikonisches 5-Sterne Luxushotel im Zentrum der Hauptstadt Indiens. Die Einrichtung basiert auf einer heutigen Interpretation von Sir Edwin Lutyens New Delhi Architektur. Ausgestattet mit neuster, reiner Lufttechnologie verspricht das Hotel die sauberste Luft Neu-Delhis nach globalem Standard. Alle Zimmer und Suiten sind mit Panoramafenstern versehen und bieten einen Blick auf den Delhi Golf Course zur einen und dem historischen Humayun’s Grab zur anderen Seite. Butler-service und Zimmerservice ist rund um die Uhr verfügbar und bietet Ihnen Speisen verschiedenster Küchen. Wellnesseinrichtungen begeistern mit temperaturregulierten Innen- und Außenschwimmbecken, einem 24 Stunden Fitnesscenter und dem Oberoi Spa.Für einen Vorgeschmack auf diese Luxusreise, schauen Sie sich bitte folgenden Film des Oberoi an:

The Oberoi Amarvilās, Agra

Das Oberoi Amarvilas, Agra nimmt einen besonderen Stellenwert ein unter den Luxushotels in Agra, nicht zuletzt dadurch, dass es nur 600 Meter vom legendären Taj Mahal entfernt liegt. Jeder Raum bietet uneingeschränkte Sicht auf dieses atemberaubende Monument der Liebe und vereint sich mit dem Ambiente und Design der Mogulenzeit. Gäste können in den privaten Golf buggies zum Taj Mahal gefahren werden. Eintrittskarten können online erworben werden und das Personal ist  Ihnen dabei gern behilflich. Die Karten sind bis zu 24 Stunden nach dem Kauf gültig.Zum Essen können die Gäste auswählen zwischen dem ganztägig geöffneten Restaurant mit internationaler Küche oder dem indischen Spezialitätenrestaurant.Sehen Sie sich das Video zu diesem Oberoihotel an unter:
Freitags ist der Taj Mahal nicht geöffnet.

The Oberoi Rajvilās, Jaipur

Das Oberoi Rajvilās ist einzigartig unter den Hotels in Jaipur; ein royales Resort in einer atemberaubenden 8.100 Quadratmetern großen Oase eingebettet in einer wunderschönen Gartenanlage mit schönen Bäumen und exotischen Vögeln. Die Anlage wurde um einen Shiva-tempel aus dem 18. Jahrhundert erbaut, wo die Gäste den Gesang der Hindupriester erleben können, meditieren und morgens Yoga Machen.Das Oberoi Rajvilās, Jaipur istein Ort der Ruhe und Besinnung. Zum Essen können die Gäste auswählen zwischen dem ganztägig geöffneten Restaurant mit internationaler Küche oder dem indischen Spezialitätenrestaurant. Die gemütliche Büchereibar bietet ein wundervolles Ambiente für einen Aperitif, eine Partie Schach oder einer interaktiven Geschichtsstunde. Oberoi Rajvilās Video:

The Oberoi Udaivilās, Udaipur

Das preisgekrönte Resort liegt malerisch am Fusse des Picholasees und fängt die zeitlose Schönheit von Udaipur ein, die sagenumwobene Stadt der Seen und Paläste. Die Architektur des Hotels reflektiert die große Mewar-dynastie durch Ihre Kuppeln, Gänge und Brunnenarrangements. Das Hotel bietet authentische indische und internationale Essensmöglichkeiten in den verschiedenen Restaurants und privaten Essens-arrangements.Eine virtuelle Tour durch das Oberoi Udaivilās sehen Sie hier:
http://www.oberoihotels.com/hotels-in-udaipur/gallery.aspx

 The Oberoi Vanyavilās, Ranthambhore

Dieses üppige Anwesen erstreckt sich über 81000 Quadratmeter angelegter Gärten und liegt nur 10 Minuten entfernt vom Ranthambhore Tiger Reservat. Das Oberoi Vanyavilas bietet seinen Gästen die Möglichkeit den bengalischen Königstiger in der Wildness zu erleben und gleichzeitig luxuriös untergebracht zu sein. Das Resort ist reich an einheimischen Pflanzen und Vögeln und die Gäste können sich auf den beleuchteten Wegen eins mit der Natur fühlen. Sein Essen kann man sowohl im Innenbereich als auch im Hauptrestaurant draußen geniessen mit all seinen täglich wechselnden, authentischen Rajasthani-spezialitäten, sowie indischen und internationalen Gerichten. Das einmalge Ambiente dieses Luxushotels wird ünterstützt von gemütlichen Lagerfeuern im Winter und live Folkmusik-abenden das ganze Jahr. Für eine virtuelle Tour durch Ihren Luxusurlaub in Indien im Oberoi Vanyavilās schauen Sie bitte unter
http://www.oberoihotels.com/hotels-in-ranthambhore/gallery.aspx

The Wildflower Hall, Shimla

Dieses Luxushotel wurde zur Nummer 1 von 25 Top Hotels in Indien gewählt vom Tripadvisor, Travellers’ Choice Awards 2015. Es liegt auf 2514 Metern im atemberaubenden Himalaya. Wildflower Hall ist ein Luxusresort inmitten eines 89.000 Quadratmeter grossen Waldes aus Pinien und Zedern. In diesem Ambiente können Sie wandern und unterwegs ein Gourmet-picknick einnehmen welches vom Oberoi arrangiert wird. Die Abenteurer unter Ihnen können aus einem vielfältigen Angebot wählen: White-water river rafting, trekking, mountain biking, Bogenschiessen, Billiard, Eislaufen (im Winter) und Golf. Wunderschöne Aussichten auf die Berge warten auch im Restaurant auf Sie. Die Speisekarte enthält sowohl asiatische- als auch kontinentale Speisen. Auf dieser Tour durch das Oberoi, Shimla können Sie Ihren Luxusurlaub in Indien schon jetzt geniessen:

The Oberoi, Mumbai

Das Oberoi, Mumbai liegt an einer unschlagbaren Position am exklusiven Marine Drive mit einer Aussicht auf das Meer und das sogenannte Quenn’s Necklace. Dieses Luxushotel befindet sich im Herzen des Business- und Finanzzentrums mit vielen Entertainmentmöglichkeiten in der Umgebung und nur Minuten entfernt von berühmten Touristenattraktionen. Die Restaurants der gehobenen Klasse warten auf mit Köstlichkeiten aus Indien, Italien, japanischem Sushi und anderen asiatischen Ländern, die mit einem feinen Wein oder warmen Sake oder was auch immer Ihnen vorschwebt, eingenommen werden können. Für einen Vorgeschmack auf dieses Luxushotel in Indien, schauen Sie sich bitte folgenden Film des Oberoi an:

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

MARKHA TREK IN LADAKH

| Abenteuer & Trekking

Von der Metropole Delhi in den Himalaya: Eine unvergleiche Trekkingtour in Ladakh erwartet Sie!

Diese Reise wird Sie in menschenleere Gegenden und schöne Pässe im Himalaya führen. Spektakuläre Landschaften warten auf Ihre Entdeckung! Lamaistische Klöster und freundliche Bergbewohner laden Sie ein, die Kultur Ladakhs kennen zu lernen.

Tag 01        Ankunft Delhi
Tag 02        In Delhi
Tag 03        Delhi – Leh (Flug)
Tag 04        In Leh
Tag 05        Fahrt von Leh nach Zingchen und Trek bis Yurutse.
Tag 06        Yurutse nach Skyu Via Gandala pass(4,900m).
Tag 07        Skyu nach Markha.
Tag 08        Markha nach Thoachungtse.
Tag 09        Thoachungtse nach Nyimaling
Tag 10        Nyimaling nach Chuskyurmo via Kongmaru la pass (5,100m).
Tag 11        Chuskyurmo nach Shang Sumdo pickup.
Tag 12        Ruhe und shopping
Tag 11        Leh – Delhi (Flug)
Tag 12        Abflug Delhi

Ihre MARKHA TREK Tour im Detail

TAG 01 : ANKUNFT DELHI

Bei Ankunft Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Delhi im Hotel.

TAG 02 : IN DELHI
Nach dem Frühstück starten wir zu einer Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi.

Alt-Delhi: Die alte ummauerte Stadt Shahjahanabad wurde im 17. Jahrhundert vom Mogulenherrscher Shah Jahan erbaut, der auch den Taj Mahal bauen ließ. Zunächst besichtigen wir die größte Moschee Asiens, Jama Mazjid und das Rote Fort (die rote Sandsteinmauer von Lal Qila) mit seinen tollen Marmorpalästen im Inneren. Dann geht es zum Raj Ghat –Mahatama Gandhi (Der Vater der Nation) wurde dort nach seiner Ermordung verbrannt in 1948.
Das Tor nach Indien und das Präsidentengebäude, Rashtrapati Bhavan-die offizielle Residenz des Präsidenten von Indien schauen wir uns auch an. Qutab Minar (Siegessäule des Islam)- Dieser 240 Fuß hohe Turm wurde in 1190 erbaut um der Ankunft des Islam in Indien zu gedenken und stellt ein feines Exemplar afghanischer Architektur dar. Humayans Grab ist ein schönes Mausoleum, welches von einer Frau für ihren geliebten Ehemann erbaut wurde.

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : DELHI – LEH (FLUG)

An diesem Tag fliegen wir auf eine Höhe von 3.500m. Dies kann gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Daher empfehlen wir Ihnen einen Tag Pause oder zumindest ein sehr erholsames Programm. Sie können durch die schmalen Gassen Lehs wandern und auf dem tibetischen Markt shoppen oder sich in einem der zahlreichen Dachterrassen oder Gärten mit Gebäck verwöhnen lassen. Später am Tag gibt es noch eine kurze Einführung in das kommende Programm.

Übernachtung in Leh

TAG 04 : IN LEH

Am zweiten Tag starten wir dann mit einem ruhigen Programm und besuchen die Klöster Hemis und Thiksey. Auf dem Rückweg fahren wir noch zum alten Königspalast Stok, wo die alten ladakhischen Könige einst wohnten und essen vorher noch im Chamba Restaurant.

Übernachtung in Leh

TAG 05 : FAHRT VON LEH NACH ZINGCHEN UND TREK BIS YURUTSE

Es führt eine gemächliche Steigung von Zinchen nach Rumbak. Dort erwartet uns ein fantastischer Ausblick über die schneebedeckten Stokberge. Wir werden entlang des Rumbak Nala bis Yurutse wandern. In Yurutse gibt es Weizen- und Kartoffelfelder.

Übernachtung im Camp/Home stay.

TAG 06 : YURUTSE NACH SKYU VIA GANDALA PASS(4,900M).

Eine langsame Steigung zuerst und dann ein steiler Weg führen uns auf den Ganda la (4900m.). Dort wird man mit einer unglaublichen Aussicht über den Zanskarzug und die Riesen in der Ferne des Himalayagebirges belohnt. Dann geht es lang bergab bis zum Dorf Shingo. Ab Shingo führt der Weg in eine schmale Schlucht Richtung Skyu. In Skyu fliessen die Flüsse aus dem Markha-Tal und Shingo zusammen.

Übernachtung im Camp/Home stay.

TAG 07 : SKYU NACH MARKHA

Dieser Tag ist ein sehr schöner Wandertag. Es geht zum Markhatal hinauf entlang verschiedener Flüsse. Markha ist ein uriges Dörfchen mit einem verlassenen Fort und einem kleinen Ortskern. Übernachtung im Camp/ Home stay.

Tag 08 : Markha nach Thoachungtse

Ab Markha ändert sich das Landschaftsbild und das warme, bewaldete Gebiet des Markha tals bleibt hinter uns. Einige Male werden wir einen Fluss überqueren müssen, da es dort keine Brücken gibt. Hanker, welches auf der Strecke liegt, ist das höchste Dorf des Markha-Tals.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 09 : THOACHUNGTSE NACH NYIMALING

Der Trek startet auf einem guten Pfad mit einigen kleinen Gefällen und ein paar grünbewachsenen Graten. Auch werden wir einige Maniwände sehen (Wände, die mit buddhistischen Gebeten behauen wurden) sowie Chörten. Dies ist eines der schönsten Hochebenen in Ladakh und die Landschaft wird dominiert von dem Kangyatse-Gipfel.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 10 : NYIMALING NACH CHUSKYURMO VIA KONGMARU LA PASS (5,100M)

Nach dem Frühstück trekken wir Richtung Kongmaru La (5100m) und dieser Weg führt uns durch enge Schluchten. Auf der Spitze des Passes überwältigt eine wunderbare Aussicht über die Ladakhbergkette und die Dörfer des Industales im Norden. Wir überqueren den Pass und wandern weiter nach Chuskyurmo.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 11 : CHUSKYURMO ZUM SHANG SUMDO PICKUP

Der letzte Tag unserer Trekkingtour führt nach Shang Sumdo und wird ungefähr 3 Stunden dauern. Wir werden mit dem Auto abgeholt und von dort zum Hemiskloster gefahren bevor es weitergeht nach Leh.

Übernachtung in Leh

TAG 12 : AUSRUHEN UND SHOPPEN

Der letzte Tag steht zur freien Verfügung und kann dazu verwendet werden shoppen zu gehen. Auch die Shanti Stupa ist einen Besuch wert. Auf Anfrage kann am Abend noch eine kulturelle Show organisiert.

Übernachtung in Leh

TAG 11 : LEH – DELHI (FLUG)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen um nach Delhi zurück zu fliegen. Hierbei möchten wir darauf hinweisen, dass der Flug abhängig ist von den Wetterkonditionen. Sollte der Flug ausfallen, so müssen wir versuchen am nächsten Tag fliegen zu können. Für die Durchführung des Fluges können wir leider keine Garantie übernehmen.
Übernachtung im Hotel in Delhi.

TAG 12 : ABFLUG DELHI
Morgens fahren wir frühzeitig zum internationalen Flughafen, wo Sie Ihre Flüge zu Ihren nächsten Destinationen erreichen müssen.

Reise nach Karnataka mit Goa

| Reise nach Südindien

Reise nach Karnataka mit Goa : Atemberaubende Architektur und Kultur Indiens

Der Bundesstaat Karnataka beeindruckt durch Tempelanlagen und meisterhafte Architektur. Am Ende der reise erholen Sie sich von den vielen Eindrücken am Strand von Goa.

Tag 01      Ankunft Bangalore 
Tag 02      Fahrt Bangalore – Mysore  (140 km / ca. 4 Std.)
Tag 03      In Mysore
Tag 04      Fahrt Mysore – Hassan (115 km / 2.5 Std.)
Tag 05      Fahrt Hassan – Hampi  (420 km / 08 Std.)
Tag 06      Hampi
Tag 07      Fahrt Hampi – Bijapur ( 205 km / 05 Std.)
Tag 08      Fahrt Bijapur – Badami (135 km / 2.5 Std.)
Tag 09      In Badami
Tag 10      Fahrt Badami – Goa (190 km / 05 Std.)
Tag 11      In Goa
Tag 12      In Goa
Tag 13      Flug Goa – Mumbai

Reise nach Südindien

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 01 : Ankunft Bangalore 

Nach der Ankunft am Flughafen werden wir Sie abholen und zum Hotel bringen. Bangalore – das “Silicon Valley” von Indien, ist heutzutage eine der wichtigsten Städte für Handel und Technologie und wird als progressivste und liberalste Stadt Indiens angesehen. Es wurde unter Hyder Ali und Tipu Sultan zu einer wichtigen Festung, jedoch ist aus dieser Zeit nicht mehr viel übrig außer dem Lallbagh botanischen Garten und dem Palast.

Übernachtung in Bangalore

Tag 02 : Fahrt Bangalore – Mysore (140 km / ca. 4 Std.)

Am Morgen fahren wir nach dem Frühstück nach Mysore, bekannt als „Stadt der Paläste“. Diese Stadt ist ein Höhepunkt einer Indienreise mit Ihrem pittoresken Charme, den interessanten Vermächtnissen alter Herrscher, atemberaubenden Palästen, Gartenanlagen, eindrucksvollen Gebäuden, schattigen Alleen und heiligen Tempeln.
Nach Ankunft checken wir im Hotel ein und übernachten in Mysore.

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 03 : In Mysore

Nach dem Frühstück brechen wir auf zu einer Besichtigung der Stadt und besuchen den Stadtpalast, Jaganmohan Palast und den Chamundi Berg, von wo man den Chamundershwari-Tempel aus dem 12. Jahrhundert sehen kann. Nahe dem Tempel steht die riesige Statue des Dämons Mahisshasura. Danach besuchen wir die Kirche von St. Philomena und die Brindavan-Gärten, die mit Ihrem Licht und der Musik zu einem magischen Ort werden am Abend.

Übernachtung in Mysore.

Tag 04 : Fahrt Mysore – Hassan(115 km / 2.5 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Hassan, von wo aus man die berühmten Tempel von Belur und Halebid besuchen kann. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Ruhepause machen wir eine Exkursion zu den Tempeln.
Die Erbauung des Hoysaleswara-Tempels in Helebid begann um 1121 und wurde trotz 80-jähriger Bauzeit niemals fertig gestellt. Es ist eines der beeindruckensten Tempel der Hoysala-Kunst.
Belur war die Hoysala-Hauptstadt von Halebid während des 11. und 12. Jahrhunderts. Der Chennakeshava-Tempel in Belur ist wunderschön und eines der ersten Beispiele des Hoysala-Stils. Es ist eines der drei Hauptstätten Hoysalas, welches in täglichem Gebrauch ist. Der Bau begann in 1116 um dem Sieg über die Cholas der Hoysala Talak zu gedenken und brauchte fast ein Jahrhundert um fertiggestellt zu werden. Die Fassade des Tempels besteht aus komplizierten Schnitzereien, Fresken von Elefanten, Darstellungen der Epen und sinnlichen Tänzern – alles wunderschöne, ausgefeilte Handarbeit.

Chennakeshava-temple

Übernachtung in Hassan.

Tag 05 : Fahrt Hassan – Hospet (420 km / 08 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Hospet. Hospet, eine kleine, staubige Stadt in Zentral-
Karnataka, war seinerzeit das Hauptquartier des mächtigen Vijayanagarreichs.
Obwohl die Stadt selbst einiges zu bieten hat, so liegt ihre Wichtigkeit doch eher in der Nähe zu Hampi, der alten Hauptstadt der Vijayanagarherrscher. Bei Ankunft in Hospet checken wir im Hotel ein.
Übernachtung in Hospet.

Tag 06 : In Hospet

Morgens nach dem Frühstück fahren wir ins 12 km entfernt gelegene Hampi.
Hampi liegt inmitten der Ruinen von Vijayanagara, der früheren Hauptstadt des Vijayanagara Reichs. Dieser Ort ist von großem architektonischem und historischem Wert und hat faszinierende und magische Qualitäten.
Der Virupaksha-Tempel am westlichen Ende ist eines der ältesten Strukturen der Stadt. Der Hauptschrein wurde Virupaksha, einer Form Shivas, geweiht. Oberhalb des Virupaksha-Tempels im Süden, liegt der Hemakutaberg mit Ansammlungen alter Ruinen von Jaintempeln und monolithischen Skulpturen von Narasimha, dem Vittala Tempel, dem königlichen Zentrum– inmitten verschiedener umringter Steinmauern liegen Hampi’s Hauptattraktionen wie der Lotus Mahal und die Elefantenstallungen

Reise nach Südindien

Übernachtung in Hospet.

Tag 07 : Fahrt Hospet – Bijapur ( 205 km / 05 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bijapur. Diese Stadt ist bekannt für großartige Architektur von historischem Wert aus der Adil Shahi-Dynastie.
Bijapur ist reich an historischen Attraktionen, hauptsächlich islamischer Architektur.
Bei Ankunft in Bijapur checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Pause besichtigen wir zunächst Gol Gumbaz- das berühmteste Bauwerk Bijapurs. Es ist das Mausoleum des Mohammed Adil Shah, dem Sultan von Bijapur, welches 1656 fertiggestellt wurde. Danach geht es zu Ibrahim Rauza, dem Grab von IbrahimAdil Shah II , dem fünften König Dynastie Malik-e-Maidan. Wir sehen außerdem die größte mittelalterliche Kanone der Welt und die Jumma Moschee, eine der feinsten Moscheen Indiens und Gagan Mahal, Jahaz Mahal etc.
Übernachtung in Bijapur.

Tag 08 : Fahrt Bijapur – Badami (135 km / 2.5 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Badami. Badami war früher die Hauptstadt des
Chalukyan-Reichs, dem Herrscher des Zentral-Deccan zwischen dem 4. und 8. Jahrhundert nach Christus. Die umgebenden Berge sind mit Tempeln, Forts, Skulpturen und Gravuren bedeckt, die nicht nur aus der Chalukyanperiode sondern noch vorher zu datieren sind, als der Bereich noch als Fort besetzt war. Badami und das naheliegende Aihole sowie Pattadakal sind einige der frühesten und feinsten Beispiele dravidianischer Tempel und in Stein gehauenen Höhlen. Bei Ankunft in Badami checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Pause starten wir zu unserer Halbtagestour zur Besichtigung  der schönen Höhlentempel von Badami. In der 1.  Höhle, die Lord Shiva geweiht wurde, gibt es eine tolle Abbildung von Nataraja mit 81 auffallenden Tanzposen und seine 18 Arme halten, neben anderen Sachen, eine Schlange, ein Musikinstrument und einen Dreizack (trishula). Weitere Höhlen sind Lord Vishnu und dem Jainismus geweiht.
Übernachtung in Badami.

Tag 09 : In Badami

Nach dem Frühstück fahren wir nach Aihole und Pattadakal.
Im frühen 6. Jahrhundert war Aihole (der ursprüngliche Name lautete Ayyavole oder Ayyapura) Hauptstadt des Chalukya-Reiches. Dessen Herrscher Pulakesi I. (reg. 543–566) und Kirtivarman I. (reg. 566–583 oder 597) verlegten die Hauptstadt jedoch Mitte des 6. Jahrhunderts nach Badami. Aihole blieb dennoch weitere hundert Jahre ein wichtiges wirtschaftliches und religiöses Zentrum, bevor die Macht der Chalukyas sich in der 2. Hälfte des 7. Jahrhunderts ihrem vorläufigen Ende zuneigte. Die religiöse Bedeutung des Ortes blieb jedoch erhalten und so wurden auch danach – vor allem unter der jüngeren Chalukya-Dynastie – im 11. und 12. Jahrhundert noch weitere Tempelbauten errichtet. Diese Monumente sind sehr gut erhalten.

Reise nach Karnataka mit Goa


Pattadakal – 22km von Badami  und ca 10km von Aihole  liegt am Fusse des Flusses Malaprabha. Diese Tempelgebäude der Chalukya-Dynastie aus dem 7. und 8. Jahrhundert gehören zu den bedeutendsten der frühen indischen Steintempel und zählen zum UNESCO Weltkulturerbe wie der Galaganatha Tempel, der Tempel Kashai Vishveswara, Mallikarjun Tempel, und das Meisterstück – den Virupaksha Tempel. Es ist ein Mix von nord- und südindischer Architektur. Nach dem Besuch fahren wir zurück zum Hotel.
Übernachtung in Badami

Tag 10 : Fahrt Badami – Goa (190 km / 05 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Goa. Dort checken wir im Hotel ein. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und kann am schönen Sandstrand von Goa verbracht werden.
Übernachtung in Goa.

Tag 11 : In Goa

Geniesse den ganzen Tag am Strand.

Übernachtung in Goa

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 12 : In Goa

Ein weiterer Tag ohne Programm im Paradies in Goa.

Übernachtung in Goa.

Tag 13 : Flug Goa – Mumbai

Nach dem Frühstück fahren wir zum Goa airport um rechtzeitig unseren Flug nach Mumbai zu erreichen. Dort werden Sie abgeholt und zum internationalen Flughafen gebracht, wo Sie Ihren Flug zum nächsten Reiseziel nehmen können.

Unsere Reise “ Reise nach Karnataka mit Goa ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

LADAKH UND NUBRA TAL

| Abenteuer & Trekking

Das Beste Nordindiens: über den höchsten befahrbaren Pass der Welt ins Nubratal

Atemberaubende Landschaften und alte Klöster im Himalaya

Tag 1      Ankunft Delhi 
Tag 2      Flug Delhi – Leh
Tag 3      In Leh – Besuch des Leh Palastes & der Shankar Gompa
Tag 4      In Leh – Besuch von Kloster Thikse – Hemis Gompa – Stok Palast
Tag 5      Leh – Alchi – Uleytokpo
Tag 6      Uleytokpo – Lamayuru – Leh
Tag 7      Leh – Khardung La (Höhe 5602 m) – Nubra Tal
Tag 8      Im Nubratal – Trampeltier (Camelus bactrianus) Kamel Safari in Hunder – Panamik – ca. 1 ½                 Std. – Samstanling Gompa in Sumoor – ca. ½ Std. – Hunder – ca. 1 Std.
Tag 9      Hunder – Leh
Tag 10    Leh –Delhi (Flug)
Tag 11    Abflug Delhi

LADAKH UND NUBRA TAL

TAG 01 : ANKUNFT DELHI
Bei Ankunft am Indira Gandhi Internationalen Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Delhi.

TAG 02  : DELHI – LEH (3,500 M / 11,550 FT)

Nach einem frühen Frühstück bringen wir Sie zum nationalen Flughafen um nach Leh zu fliegen. Das ist einer der spektakulärsten Flüge der Welt. An einem klaren Tag sieht man die ganzen Großen wie K2, Nanga Parbat, Gasherbrum und auf der anderen Seite des Flugzeuges meint man, man könne das Nun Kun-massiv anfassen.
Bei Ankunft werden Sie zum Hotel gebracht und dort lassen wir Ihnen Zeit sich zu akklimatisieren, da Sie jetzt von 0m auf 3.500m Höhe geflogen sind! Am Nachmittag kann man noch ruhig durch die schmalen Gassen Lehs gehen, unterhalb des Palastes, um einen ersten Eindruck von dieser faszinierenden Stadt zu bekommen.
Übernachtung in Leh

TAG 03 : IN LEH – BESUCH DES LEH PALASTES & SHANKAR GOMPA 
sankar-gompaAuch der Morgen steht noch zur freien Verfügung um sich an den geringen Sauerstoffgehalt zu gewöhnen. Sie können über den Basar wandern und die Leute beobachten oder die vielen interessanten Geschäfte anschauen. Sehr schön ist auch der Anblick der traditionell gekleideten Frauen, die am Wegesrand sitzen um dort Gemüse und Obst zu verkaufen. Hinter dem Hauptbasar liegt Chang Gali, wo es ruhiger zugeht und kleine Geschäfte Schmuck und Kuriositäten verkaufen. Kleine Gassen ziehen sich rundum den Lehpalast, der auf einem Hügel ruht und unterhalb des Basars finden Sie den tibetanischen Markt, wo man Perlen, Türkise, Lapislazuli und andere Halbedelsteine und Schmuck sowie Yakhörner oder chinesische Waren und andere Kuriositäten erstehen kann. Wenn Sie dann müde sind, können Sie einkehren in eines der zahlreichen Restaurants, die sich in hübschen Gärten oder auf Dachterrassen befinden und tibetanisches, indisches und kontinentales Essen servieren.
Wandern Sie auch unbedingt zum Lehpalast & Shankar Gompa, welche zur Gelukspa Schule des tibetischen Buddhismus gehört. Diese kleine Gompa ist eine Absplittung der Spituk Gompa, gegründet von der ersten Inkarnation des Skyabje Bakula (Vorsteher des Spitukklosters).
Übernachtung in Leh

TAG 04 : IN LEH – BESUCH DES THIKSE-KLOSTERS – HEMIS GOMPA – STOK PALAST
Hemis-Gompa-3
Du startest den Tag mit dem Besuch des Thikseklosters, welches eines der lebendigsten und aktivsten Klöster der Region ist. Es gehört der Gelukpa-sekte an und wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Vorsteher ist immer die nachfolgende Reinkarnation des Khanpo Rimpoche. Das Kloster ist 12-stöckig und in tiefem  Rot, ocker und weiß gestrichen. Zentrum ist ein Platz um den herum sich die Gebäude von 3 Seiten anschließen. Innerhalb der Mauern findet man alte religiöse Texte und hinter dem Altar gibt es einen kleinen Raum, der Darstellungen verehrter Gottheiten beinhaltet.
Danach fahren wir über eine gute, kurvige Strasse flussaufwärts den Indus entlang zur Hemis Gompa und überqueren den Fluss beim Dorfe Karu. Das berühmteste aller ladakhischen Klöster, Hemis oder auch Changchub Samstanling (der Liebespalast der mitfühlenden Person), wurde im 17. Jahrhundert über 40 Jahre erbaut (1602 – 1642 n.Chr.). Heutzutage ist Hemis sehr bekannt für seine Festivals oder auch Hemis Tsechu, welches dem Andenken des Geburtstages von Guru Padmasambhava geweiht ist. Im Jahr des Affen (alle 12 Jahre) wird ein großes Thangka ausgerollt von der Terrasse des 5-stöckigen Gebäudes mit dem Abbild des Guru Padmasambhava. Verziert mit Perlen und Applikationen ist es eines der berühmtesten Kunstwerke Ladakhs. Der zentrale Platz ist der Fokus des Maskentanzes, der alljährlich im Sommer stattfindet. Im Gebäude verzieren alte Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert die Mauern. Die Gompa enthält eine exzellente Bibliothek, gut erhaltene Fresken und Malereien, silberne Chorten und einen wundervollen, lackierten Kashmiri Holzthron.
Auf dem Rückweg nach Leh fahren wir noch zum Stok Palast, der Sitz der ehemaligen Königsfamilie von Ladakh. König Teswang Thondup Namgyal baute den Palast in 1825. Der letzte König von Ladakh starb hier in 1974. Der Hauptpalast ist 5-stöckig und das Palastmuseum zeigt eine Kollektion der königlichen Familie. Im Zimmer der Königin bewundert man königliche Ornamente und die toll gearbeitete Türkiskrone und das Halsband der Prinzessin Gyal Khatun. Im Zimmer des Königs gibt es exquisite Thangkas darunter auch die 35 Thangkas, die das Leben und Wirken Buddhas darstellen. Andere Artefakte wie silberne Chorten, die Krone des Königs und ein Bild von Avalokitesvara aus dem 7. Jahrhundert, Jadetassen, feines Porzellan und rituelle Objekte, werden Sie in Ihren Bann ziehen.
Hinter dem Museum gibt es noch eine Gompa mit schönen Fresken. Hier gibt es einen jährlichen Bogenschießwettbewerb im Juli.
Übernachtung in Leh

TAG 05  :  LEH – ALCHI – ULEYTOKPO
Alchi-Monastery-leh
 Heute werden wir nach Alchi fahren. Dieser Tempelkomplex innerhalb des Dorfes ist das meist gepriesenste Kloster aus dem 11. Jahrhundert. Der Komplex besteht aus einer Gruppe von 5 Tempeln und einer Reihe von Chörten, die auf dem Gelände verteilt sind. Es ist der Sitz des Ngri Rimpoche und die jetzige Reinkarnation ist ein Bruder des Dalai Lama. Alchi Gompa ist das einzige Kloster, das auf flachem Grund erbaut wurde und es ist weltberühmt aufgrund der Wandmalereien und seiner indischen und kaschmirischen Architektur. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Uleytokpo.

Übernachtung im Camp in Uleytokpo

TAG 06 : ULEYTOKPO – LAMAYURU – LEH
84054087Nach dem Frühstück fahren wir zum Kloster Lamayuru aus dem 11. Jahrhundert, welches in einer spektakulären Landschaft, eingebettet zwischen Bergen liegt. Die Fahrt dorthin führt durch atemberaubende Landschaften, vorbei an der Mondlandschaft, ausgewaschenen, spitzen Steinpylonen. Nach dem Besuch fahren wir zurück zu Ihrem Hotel in Leh.

Übernachtung in Leh

TAG 07 : LEH – KHARDUNG LA (Höhe 5602m.) – NUBRA VALLEY
Nubra.Valley.original.221Die Strecke von Leh zum Nubratal führt über den KHARDUNG LA (den höchsten befahrbaren Pass der Welt) mit 5602m./18,390ft. Auf dem Pass sieht man in südlicher Richtung das Industal mit unendlichen  Spitzen und Berghöhen des Zanskargebirges und in nördlicher Richtung sieht man die Giganten des Sasermassivs. Das Nubratal wird auch Ldumra genannt, was „Tal der Blumen“ bedeutet. Es liegt im Norden Ladakhs zwischen dem Karakorum- und dem Ladakhgebirge des Himalayas. Die  Durchschnittshöhe des Tales beträgt ca. 3048m über dem Meeresspiegel. Der Shayok und der Saichenfluss speisen das Nubratal. Der flache Bereich des Flusses ist sandig und mit Ufergehölz und zahlreichen Pflanzen bewachsen. Die Dörfer sind kleine Oasen in der sonst kargen Landschaft und mit Weiden und anderen Bäumen bewachsen. Vor der Teilung Indiens war das Nubratal ein Handelszentrum und lief entlang der antiken Seidenstrasse.
Bevor wir dann zu unserem Übernachtungscamp fahren, stoppen wir noch am Diskitkloster, welches auf einem Felsvorsprung oberhalb eines Flusses liegt, der Energie liefert für einige Mühlen in der Gegend. Das Kloster ist reich, voller Thangkas, atemberaubenden grossen Statuen, Abbildern Buddhas und alten Wandgemälden, die zahlreiche Einflüsse belegen. Es wurde von Lama Sherab Zangpo von Stod ca. 1420 a.D. gegründet und ist das Hauptquartier oder der Hauptort des Nubratals mit einem kleinen Markt und einer Reihe kleiner Shops.

Übernachtung im Camp

TAG 08 : IM NUBRATAL – TRAMPELTIER-SAFARI IN HUNDER – PANAMIK – ca. 1 ½ Std. – SAMSTANLING GOMPA IN SUMOOR – ca. ½ Std. – HUNDER – ca. 1 Std.
Nach dem Frühstück werden Sie die einmalige Gelegenheit erhalten auf einem Trampeltier (bacterian camel, Doppelhöcker) durch die Sanddünen der Wüste zu reiten und dabei auf die schneebedeckten Gipfel der Riesen zu schauen. Danach überqueren wir den Shayokfluss und fahren flussaufwärts den Saichenfluss entlang nach Panamik. Dieser Ort hat zahlreiche heiße Quellen, wo man sich herrlich entspannen kann. Panamik ist das Ende dieses Trips, da man dort wieder umkehren muss.  Auf dem Weg stoppen wir dann an der Samstanling Gompa gegründet von Lama Tsultims Nima, die strikte Regeln und Gesetze hat und z.B. nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang keine Frauen zulässt. Danach fahren wir zurück zum Camp, wo wir übernachten werden.

TAG 09 : HUNDER – LEH
Nach dem Frühstück fahren wir über den Khardung La-Pass wieder zurück nach Leh. Am Nachmittag kann man  sich ausruhen oder noch mal über den Markt schlendern.

Übernachtung in Leh

TAG 10 : LEH –DELHI (Flug)
Zeitig brechen wir auf zum Flughafen um unseren Flug nach Delhi zu bekommen. Am Nachmittag gibt es dann eine Stadttour in Delhi, wo wir Humayun’s Grab besichtigen, welches im indo-persischen Stil erbaut wurde und ein Vorbote des Taj Mahal war; das Tor nach Indien (India Gate) – einem Kriegsdenkmal ähnlich dem Triumphbogen in Paris. Auch fahren wir entlang des Präsidentengebäudes, Parliamentsgebäude, Regierungssekretariatsgebäuden und dem bekannten Connaught Place – das Herzen Neu-Delhis und ein geschäftiges Einkaufsgebiet.
Übernachtung  in Delhi

TAG 11 : ABFLUG DELHI (Flug)
Morgens fahren wir zum internationalen Flughafen in Delhi um Sie zu Ihren Flügen zu bringen.

Goldener Tempel und Ladakh

| Abenteuer & Trekking

Eine aufregende Reise mit atemberaubenden Landschaften wird Ihre Sinne beflügeln!

Unsere Reise “Goldener Tempel und Ladakh ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Tag 1      Ankunft Delhi
Tag 2      In Delhi
Tag 3      Zugfahrt Delhi – Amritsar
Tag 4      In Amritsar
Tag 5      Fahrt Amritsar – Dharamshala (210 km/ca. 5 Std.)
Tag 6      In Dharamshala
Tag 7      Fahrt Dharamshala – Manali (240 km/ca. 6 Std.)
Tag 8      In Manali
Tag 9      Fahrt Manali – Keylong
Tag 10    Fahrt Keylong – Sarchu
Tag 11    Fahrt Sarchu – Leh
Tag 12    Umgebung Leh
Tag 13    Leh – Shey – Thiksey – Hemis  – Leh
Tag 14    Leh – Likir – Alchi – Leh
Tag 15    Flug Leh – Delhi
Tag 16    In Delhi
Tag 17    Abflug Delhi

Thikse-Kloster

Goldener Tempel und Ladakh

TAG 01 : ANKUNFT DELHI

Bei Ankunft holen wir Sie am Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel.

Übernachtung in Delhi.

TAG 02 : IN DELHI

Nach dem Frühstück starten wir zu einer Stadtrundfahrt in Alt- und Neudelhi.

Altdelhi nennt man auch die ummauerte Stadt von Shahjahanabad, die im 17. Jahrhundert vom Mogulenherrscher Shah Jahan erbaut wurde, der auch das Taj Mahal erbaute. Zunächst besuchen wir die grösste Moschees Asiens, Jama Masjid und das rote Fort. Dann besuchen wir Raj Ghat –Mahatma Gandhi (der Vater der Nation) wurde hier verbrannt nach seiner Ermordung in 1948.
Das Tor zu Indien und die Präsidentengebäude, Rashtrapati Bhavan-die offizielle Residenz des Präsidenten von Indien, besuchen wir natürlich auch. Qutab Minar (Siegessäule des Islam) – der 240 Fuß hohe Turm wurde 1190 erbaut als Gedenken an das aufkommen des Islam in Indien und ist ein schönes Exemplar afghanischer Architektur. Humayans Tomb, ein schönes Mausoleum, daß aus Liebe von einer Frau für Ihren Mann erbaut wurde, besuchen wir ebenso.

Die Jama-Moschee in Delhi

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : DELHI – AMRITSAR (ZUGFAHRT)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Bahnhof um mit dem Zug nach Amritsar zu fahren, der Stadt des goldenen Tempels, wo wir zunächst in unserem Hotel einchecken. Später am Nachmittag erwartet Sie ein außergewöhnliches Spektakel: die Flaggenzeremonie an der Grenze zu Pakistan. 30 Minuten vor Sonnenaufgang und Untergang beweisen beide Seiten der patrollierenden Wächter an der Grenze Ihre Stärke indem Sie marschieren, Befehle brüllen und die Flaggen des jeweiligen Landes gehisst werden, auf Halbmast kommen und die Grenzen werden geöffnet oder zugeschlagen. Man muss es gesehen haben!
Übernachtung in Amritsar.

TAG 04 : AMRITSAR

Nach dem Frühstück besichtigen wir den goldenen Tempel, den heiligsten Schrein der Sikh Religion im Zentrum von Amritsar. Es ist ein echtes Erlebnis dort zu sein! Die Sikhs sind sehr offen und erklären einem gern Ihre Religion. An der gratis Essensausgabe kann jeder sich laben und der eigentliche goldene Tempel liegt auf einem künstlich angelegten See und beherbergt das Allerheiligste, das Buch der Sikhs, welches morgens und abends in einer Zeremonie in den Tempel getragen wird. Umgeben ist der ganze Komplex von weißen Marmorgebäuden.

Goldener Tempel und Ladakh
Goldener Tempel und Ladakh


Übernachtung in Amritsar.

TAG 05 : AMRITSAR – DHARAMSHALA

Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Dharamshala – einer Bergstation mit natürlichem Charme und Schönheit, gelegen im Kangra-Tal auf einer Höhe von 450 Metern. Dharamshala ist das Exil des Dalai Lama und sein Palast liegt neben dem Kloster, wo oft Lesungen des Oberhauptes des Lamaismus gegeben werden. Wenn man Glück hat, so kann man sogar eine persönliche Audienz bekommen.
Übernachtung in Dharamshala.

TAG 06 : DHARAMSHALA 

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Kangra Art Museum; den Tsuglagkhand Komplex, den offiziellen Sitz des Dalai Lama; ein tibetisches Dorf und McLeod Ganj, das Hauptquartier der tibetischen Exilregierung und einer der Hauptorte für Traveller aus der ganzen Welt.

Goldener Tempel und Ladakh

Übernachtung in Dharamshala.

TAG 07 : DHARAMSHALA – MANALI

Nach dem Frühstück fahren wir an das nördliche Ende des Kullu-Tals, einem neu erschlossenen Reiseziel. Die Fahrt durchs Kullu-Tal ist wunderschön und bei Ankunft in Manali checken wir in unserem Hotel ein.  Manali ist ein Haupttouristenort im Kullu-Tal und der Name bedeutet „Heimat des Manu“. Die Legende besagt daß Manu, der Noah des Hinduismus, von einem Boot herabstieg in Manali um die Zivilisation nach den Fluten wieder herzustellen.

Übernachtung in Manali.

TAG 08 : MANALI

Nach dem Frühstück starten wir zu einer Stadttour in Manali und besuchen den Dhungri Tempel oder Hadimba Devi-Tempel, einen 4-stöckigen Holztempel inmitten dichten Pinienwaldes aus dem Jahre 1553 und das Naggarschloss, wo man einen atemberaubenden Blick über das Tal hat.

Manali

Übernachtung in Manali (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

TAG 09 : MANALI – KEYLONG

Am Morgen fahren wir über den berühmten Rohtang Pass nach Jipso, wo wir die Gompa (Kloster) von Khardong besuchen auf dem Weg nach Keylong. Keylong ist ein schönes, ruhiges Örtchen, wo man die lange Reise nach Leh unterbrechen kann.

Übernachtung in Keylong.

TAG 10 : KEYLONG – SARCHU

Nach dem Frühstück fahren wir weiter Richtung Sarchu, eine Fahrt zu den unfruchtbaren Höhen des Ladakhtals. Auf dem Weg überqueren wir den Baralacha la-Pass (4890m.) Hier treffen sich die Strassen aus den verschiedenen Tälern wie Lahaul, Spiti, Zanskar und Leh. Erreiche das Sarchu Camp.
Übernachtung im Camp.

TAG 11 : SARCHU – LEH

Am frühen Morgen brechen wir auf zu unserer Ganztagestour nach Leh. Geografisch und kulturell ist Leh sehr tibetisch und der tibetische Einfluss überwiegt in dieser Hochgebirgswüste. Übernachtung im Hotel in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 12 : LEH

Der Morgen in Leh steht zur freien Verfügung und dient der Akklimatisierung an die Höhe von 3.500m und dem Wetter. Am Nachmittag  kann man die Shankar Gompa, Shanti stupa und den Leh Palast besichtigen, sollte sich aber nicht überanstrengen. Die kleinen Gassen in Leh und der tibetische Markt laden zum schlendern und shoppen ein.

Shanti-Stupa-Leh


Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

TAG 13 : LEH

Nach dem Frühstück fahren wir auf eine Besichtigungstour zu verschiedenen Klöstern und Palästen. Wir starten mit Shey, dem alten Sommerpalast der Könige von Ladakh, erbaut vor ca.  560 Jahren mit einer 12 m. hohen, sitzenden Buddhastatue. Danach fahren wir nach Thiksey, einem wunderschönen Kloster, welches auf einer Bergkuppe liegt und von wo man einen tollen Blick ins Tal hat. Später geht es dann nach Hemis, eine der größten und wichtigsten Gompas in Ladakh mit exzellenten Wandmalereien, Buddhafiguren und einer Bibliothek mit buddhistsichen Schriften.

Goldener Tempel und Ladakh
Goldener Tempel und Ladakh


Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 14 : LEH

Nach dem Frühstück starten wir wieder zu einer Ganztagstour und besichtigen die Klöster in Likir und Alchi um die riesigen gemalten Statuen von Buddha, geschnitzte Bögen, alte Wandmalereien und alte Gemälde zu bewundern.

Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 15 : LEH – DELHI (FLUG)

Nach dem Frühstück bringen wir Sie zum Flughafen um nach Delhi zu fliegen. Hierbei weisen wir darauf hin, dass der Flug ab Leh sehr abhängig ist vom Wetter und wir dafür keine Garantie übernehmen können. Im Falle eines Ausfalls muss man auf den Flug am folgenden Tage hoffen.

Übernachtung in Delhi.

TAG 16 : DELHI

Der Tag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Delhi.

TAG 17 : ABFLUG DELHI

Morgens brechen wir rechtzeitig auf zum Flughafen damit Sie Ihre weiterführenden Flüge erreichen.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

| Goldenes Dreieck

Unsere Reise “Goldenes Dreieck Mit Rishikesh ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Besichtigen Sie Agra, Delhi, Jaipur mit dem Palast der Winde, dem Taj Mahal und dem roten Fort und besuchen Sie Rishikesh

Tag 01  Ankunft Delhi
Tag 02  In Delhi
Tag 03  Fahrt Delhi – Agra (220km/ca. 4 Std.)
Tag 04  Fahrt Agra – Jaipur(245km/ca. 4,5 Std.) auf dem Weg Stopp in Fatehpur Sikri
Tag 05  In Jaipur
Day 06  Fahrt Jaipur – Delhi (260km/ca. 5 Std.)
Tag 08  Fahrt Delhi – Rishikesh (240km/ca.6 Std.) Haridwar auf dem Weg
Tag 09  In Rishikesh
Tag 10  Fahrt Rishikesh – Delhi (240 km/ca. 6 Std.) und Abflug Delhi

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

TAG 01 : ANKUNFT IN DELHI

Ankunft und Abholung mit Blumengirlanden am Flughafen. Transfer ins Hotel. Für den heutigen Tag ist nichts geplant, da die meisten Flüge nachts ankommen.

Übernachtung in Delhi

TAG 02 : IN DELHI

Am Morgen nach dem Frühstück machen wir eine Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi. In der Altstadt werden wir die größte Moschee Indiens (Jama Masjid) und das rote Fort besuchen. Danach genießen wir eine Rickshawfahrt durch die engen Gassen von Chandni Chowk, einem der ältesten Märkte Asiens und Raj Ghat, dem Verbrennungsort von Mahatma Gandhi, wo er nach seiner Ermordung verbrannt wurde.
Weiter gehts nach Neu-Delhi mit dem Panorama des Parlaments- und Präsidentengebäudes und dem Besuch des Mausoleums von Humayun und der Siegessäule des Islam, Qutab Minar. Qutab Minar wurde erbaut um dem Einzug des Islam in Indien zu gedenken.

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : FAHRT VON DELHI NACH AGRA (220KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Agra. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Danach besuchen wir das Agrafort und das Grab von Itimad-ud-Daula. Das Rote Fort aus rotem Sandstein ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Mogulen. Das Itimad-ud-Daula-Mausoleum wurde in den Jahren zwischen 1622 und 1628 von Nur Jahan, der Hauptfrau des Mogulherrschers Jahangir, für ihren Vater Mirza Ghiyas Beg errichtet und ist auch bekannt als Baby-Taj, da es aussieht wie eine Minitaurausgabe des Taj Mahal.

Das Taj Mahal in Agra

Übernachtung in Agra.

TAG 04 : FAHRT VON AGRA NACH JAIPUR (250KM/CA. 5 STD.) INKL. BESUCH VON FATEHPUR SIKRI

Zum Sonnenaufgang besuchen wir den Taj Mahal. Danach frühstücken wir im Hotel. Auf der Fahrt Richtung Jaipur stoppen wir in Fatehpur Sikri. Das ist die Geisterstadt von Akbar und frühere Hauptstadt der Mogulen und Unesco Weltkulturerbe der Menschheit mit schönen Palästen und Moscheen. Bei Ankunft in Jaipur checken wir in unserem Hotel ein und übernachten dort.

Übernachtung in Jaipur

TAG 05 : IN JAIPUR

Nach dem Frühstück besichtigen wir Jaipur. Auf dem Weg zum Amberfort machen wir einen Fotostopp am Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Dann Besuch des Stadtpalastes im Herzen der Altstadt von Jaipur und des Observatoriums von Jai Singh II. Der Rest des Tages kann für den Besuch des farbenfrohen Basars von Jaipur verwendet werden.

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

Übernachtung in Jaipur

Besuchen Sie unseren Blog  : Die schönsten Orte in Rajasthan

TAG 06 : FAHRT VON JAIPUR NACH DELHI (260KM/CA. 05 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Delhi, wo wir im Hotel einchecken.

Übernachtung in Delhi

TAG 07 : FAHRT DELHI – RISHIKESH (240KM/CA.6 STD.) HARIDWAR AUF DEM WEG

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Haridwar, welches den Punkt markiert, wo der Ganges aus dem Himalaya entspringt. Es ist eine der heiligsten Städte für Hindus. Was man dort nicht versäumen sollte, ist das Abendaarti, welches am Har-Ki-Pauri stattfindet, dem Hauptbadeghat. Am Abend erwacht der Fluss zum Leben mit Kerzen, die von den Pilgern auf dem Fluss ausgesetzt werden. Danach setzen wir unsere Fahrt nach Rishikesh fort, wo wir übernachten werden.
Übernachtung in Rishikesh

TAG 08 : IN RISHIKESH.

Rishikesk ist berühmt um dort Yoga und Meditation zu studieren oder zu praktizieren und wird auch als “Yogahauptstadt der Welt” bezeichnet. Verbringe den Tag zur freien Verfügung und genieße einen Spaziergang zum Lakshman Jhula, Ram Jhula und verschiedenen Ashrams.

Rishikesh in Indien

Übernachtung in Rishikesh

TAG 09 FAHRT RISHIKESH – DELHI (240 KM / CA.6 STD.) UND ABFLUG DELHI

Nach dem Frühstück fahren wir nach Delhi, wo wir Sie zum internationalen Flughafen bringen um nach hause zu fliegen oder zu Ihrer nächsten Destination.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Goldenes Dreieck Mit Goa

| Goldenes Dreieck

Unsere Reise “Goldenes Dreieck Mit Goa ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Tag 01 Ankunft Delhi
Tag 02 In Delhi
Tag 03 Fahrt Delhi-Agra (220km/ca. 4 Std.)
Tag 04 Fahrt Agra – Jaipur(245km/ca. 4,5 Std.) auf dem Weg Stopp in Fatehpur Sikri
Tag 05 In Jaipur
Day 06 Flug Jaipur – Goa
Tag 08 In Goa
Tag 09 In Goa
Tag 10 Abflug Goa

Goldenes Dreieck Mit Goa

TAG 01 : ANKUNFT IN DELHI

Ankunft und Abholung mit Blumengirlanden am Flughafen. Transfer ins Hotel. Für den heutigen Tag ist nichts geplant, da die meisten Flüge nachts ankommen.

Übernachtung in Delhi

TAG 02 : IN DELHI

Am Morgen nach dem Frühstück machen wir eine Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi. In der Altstadt werden wir die größte Moschee Indiens genannt Jama Masjid und das rote Fort besuchen. Das Rote Fort ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche des Mogulreiches. Sie wurde zwischen 1639 und 1648 für den Mogulkaiser Shah Jahan erbaut und gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Danach geniessen wir eine Rickshawfahrt durch die engen Gassen von Chandni Chowk, einem der ältesten Märkte Asiens und fahren zum Raj Ghat, dem Verbrennungsort von Mahatma Gandhi, wo er nach seiner Ermordung in 1948 verbrannt wurde.

Qutab-Minar-in-Delhi

Weiter gehts nach Neudelhi mit dem Panorama des Parlaments- und Präsidentengebäudes und dem Besuch des Mausoleums von Humayun. Auch die Siegessäule des Islam, Qutab Minar, werden wir besuchen, die erbaut wurde um den Einzug des Islam in Indien zu feiern.

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : FAHRT VON DELHI NACH AGRA (220KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Agra. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Danach besuchen wir das Agrafort und das Grab von Itimad-ud-Daula. Das Rote Fort aus rotem Sandstein ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Mogulen. Das Itimad-ud-Daula-Mausoleum wurde in den Jahren zwischen 1622 und 1628 von Nur Jahan, der Hauptfrau des Mogulherrschers Jahangir, für ihren Vater Mirza Ghiyas Beg errichtet und wird auch umgangssprachlich als Baby-Taj bezeichnet, da es wie eine Miniaturversion des Taj Mahal aussieht.

Goldenes Dreieck Mit Ranthambore
Goldenes Dreieck Mit Ranthambore

Übernachtung in Agra.

TAG 04 : FAHRT VON AGRA NACH JAIPUR (250KM/CA. 5 STD.) INKL. BESUCH VON FATEHPUR SIKRI

Zum Sonnenaufgang besuchen wir den Taj Mahal. Danach frühstücken wir im Hotel. Auf der Fahrt Richtung Jaipur stoppen wir in Fatehpur Sikri. Die frühere Hauptstadt des Mogulreiches unter Großmogul Akbar (1542–1605) wurde zwischen 1569 und 1574 erbaut. 1571 zog Akbar mit seinem Hofstaat hierher, bereits 1585 verlegte er den Hof aber nach Lahore, von wo aus er seine Feldzüge nach Nordwesten besser leiten konnte. Zudem war die Wasserversorgung der Stadt vermutlich unzureichend. Fatehpur Sikri gehört zum Unesco Weltkulturerbe der Menschheit.

Bei Ankunft in Jaipur checken wir in unserem Hotel ein und übernachten dort.

Übernachtung in Jaipur

Besuchen Sie unseren Blog  : Die schönsten Orte in Rajasthan

TAG 05 : IN JAIPUR

Nach dem Frühstück besichtigen wir Jaipur. Auf dem Weg zum Amberfort machen wir einen Fotostop am Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Dann Besuch des Stadtpalastes im Herzen der Altstadt von Jaipur und des Observatoriums von Jai Singh II. Der Rest des Tages kann für den Besuch des farbenfrohen Basars von Jaipur verwendet werden.

Goldenes Dreieck Mit Goa

Übernachtung in Jaipur

TAG 06 : FLUG JAIPUR – GOA

Nach dem Frühstück fahren wir pünktlich zum Flughafen um nach Goa zu fliegen, wo man abgeholt und zum Hotel gebracht wird. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und man hat Zeit die schönen Sandstrände Goas zu geniessen.

Übernachtung in Goa

TAG 07 : IN GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen.

Goa-Strände

Übernachtung in Goa

TAG 08 : IN GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen.

Übernachtung in Goa

TAG 09 : ABFAHRT GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen. Später am Tag geht es dann wieder zum Flughafen und Sie fliegen zu Ihrem nächsten Flugziel.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Kerala der garten der Götter

| Reise nach Südindien

Erlebe das satte Grün des Süden Indiens mit christlichen Kirchen und hinduistischen Tempeln und schlafe auf dem Hausboot. Tee, Gewürze, Kultur-erlebe einfach Alles was Indien ausmacht.

Tag 1      Ankunft Cochin
Tag 2      Besichtigung von Cochin
Tag 3      Fahrt Cochin – Munnar (135 km/ca. 4 Std.)
Tag 4      Besichtigung von Munnar
Tag 5      Fahrt Munnar – Periyar (130 km/ca. 4 Std.)
Tag 6      Besuch von Periyar
Tag 7      Fahrt Periyar – Kumarakom (185 km/ca. 4 Std.)
Tag 8      Transfer Kumarakom -Hausbootpier
Tag 9      Fahrt mit dem Hausboot-Kovalam (165 km/ca. 4 Std.)
Tag 10   In Kovalam
Tag 11   In Kovalam
Tag 12   Fahrt Kovalam – Trivandrum (13 km/ca. 30 Minuten)

Kerala der garten der Götter

Kerala der garten der Götter

TAG 01 : ANKUNFT COCHIN

Abholung am Flughafen und Transfer ins Hotel. Cochin reflektiert die Vielseitigkeit Keralas und hat einerseits eine reichhaltige kulturelle Geschichte, ist aber auch eine der modernsten Städte Indiens. Es beherbergt einen der besten natürlichen Häfen und ist ein wichtiger Hafen für Indien. Die Stadt hat bemerkenswerte Paläste, Museen, Kirchen, Flüsse und  Lagunen. Am Abend haben wir teil an einem Kathakalitanz am Theater. Kathakali erzählt den Epos Indiens (Ramayana und Mahabharata) und die Tänzer tragen bunte und aufwendige Kostüme und ihre Gesichter sind geschminkt zur Darstellung der verschiedenen Helden.

Übernachtung in Cochin.

TAG 02 : COCHIN

Am Morgen besichtigen wir Cochin’s jüdische Synagoge, die älteste im gesamten Commonwealth und wir sehen Sankt Francis-Kirche, St. Mary’s Kathedrale, den Hafen, Terminus, chinesische Fischernetze und Mattancherry, den holländischen Palast, der allerdings von den Portugiesen erbaut wurde und bekannt ist für seine Wandmalereien mit Szenen aus dem Ramayana und Mahabharata und Kostümen und Sänften von Cochin’s ehemaligen Herrschern. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Chinesisches Fischernetz in Cochin

Übernachtung in Cochin.

TAG 03 : FAHRT COCHIN – MUNNAR (135 KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir gen Munnar. Munnar ist mit seinen endlosen Teeplantagen, Bergen, Pflanzen und exotischen Tieren in den Wäldern und Reservaten und dem Geruch nach Gewürzen in der frischen Luft, ein sehr spezieller Ort dieser Erde. Seine Schönheit, Ruhe und Frieden macht diesen Ort zu einem perfekten Reiseziel für jeden Reisenden. Munnar liegt am Zusammenfluss von 3 Bergflüssen-Mudrapauzha, Nallathanni und Kundala-in einer Höhe von 1600 Metern in der Idukkiregion und wurde von den Engländern als Sommerresidenz bevorzugt. Bei Ankunft in Munnar checken wir im Hotel ein und verbringen den Rest des Tages zur freien Verfügung.

Übernachtung in Munnar.

TAG 04 : MUNNAR

Nach dem Frühstück besichtigen wir das Umland, die Gewürzplantagen, Teegärten, Mettupettydamm, alles umgeben von langezogenen Hügeln und Wäldern. Optional kann man auch den Eravikulam Nationalpark besuchen, der nur 16 km entfernt liegt und wo der bedrohte Steinbock (Nilgiri Tahr) zuhause ist.

Munnar-in-Kerala

Übernachtung in Munnar

TAG 05 : FAHRT MUNNAR – PERIYAR (125 KM/CA. 4 STD.)

Nach einem frühen Frühstück fahren wir nach Periyar, Südindiens populärstem Naturreservat, daß von den Briten errichtet wurde.Periyar (Thekkady) in der Idukkiregion ist eines der besten Plätze um Elefanten zu sehen in Asien. Der Park ist bewaldet und verschiedene Ökosysteme erlauben die Existenz unterschiedlicher Flora und Fauna. Im Wildreservat kann man Elefanten, Rehe, Leoparden, Bisons, Wildhunde u.v.a. sehen. Die Fahrt zu diesem Reservat ist wunderschön.Bei Ankunft checken wir im Hotel ein und können dann den Park auf eigne Faust erkunden.

Übernachtung in Periyar.

TAG 06 : PERIYAR

Nach dem Frühstück besuchen wir eine Gewürzplantage. Das Gebiet ist berühmt für Kaffee, Tee und verschiedene Pflanzen in Asien. Abends unternehmen wir eine schöne Bootstour auf dem Periyarsee. Alle Aktivitäten in Periyar finden um den See herum statt. Es gibt ca. 700 Elefanten in der Region, die sich auch gern am See aufhalten. Den Rest der Zeit geniessen wir einfach die Landschaft und wandern umher.

Kerala der garten der Götter

Übernachtung in Periyar

TAG 07 : FAHRT PERIYAR – KUMARAKOM (185 KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück brechen wir nach Kumarakom auf.Die Fahrt ist wunderschön und führt uns durch die Flusslandschaft und Plantagen. Wenn man Kumarakom sieht, versteht man warum Kerala auch als “Land der Götter” bezeichnet wird.Dieses schöne Örtchen setzt sich aus verschiedenen Siedlungen zusammen am Vembanadsee, ein Paradies für Vogelbeobachter.Mit seinen Mangroven, dem klaren Wasser, den schillernden Feldern, seinen Kanälen gesäumt von Kokospalmen und weißen Lilien, ist dieser Ort perfekt um einige Tage zu entspannen. Sie können das Vogelreservat besuchen, entlang der Kanäle wandern oder fischen. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein und verbringen den Tag nach eigenen Wünschen.

Übernachtung in Kumarakom.

TAG 08 : TRANSFER KUMARAKOM – HAUSBOOTPIER

Der Morgen steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren wir zum Pier und gehen auf unser Hausboot, eines der absoluten Highlights auf unserer Tour. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis an Dörfern entlang zu schippern, anzuhalten um lokale Märkte zu besuchen oder Handwerkern beim Bootsbau über die Schulter zu schauen. Wir verbringen unsere Zeit auf dem Hausboot und lassen uns von der Crew mit keralischem Essen verwöhnen, welches aus Zutaten vom lokalen Markt hergestellt wird.

Übernachtung auf dem Hausboot

TAG 09 : FAHRT HAUSBOOT-KOVALAM (165 KM/CA. 4 STD.)

In Allepey verlassen wir das Hausboot und fahren nach Kovalam. Vor einigen Jahren war dieser Ort bei Hippies sehr beliebt aber heutzutage ist es ein Magnet für Multimillionendollarbusiness, welches Tausende von Touristen anzieht. Bei Ankunft in Kovalam checken wir im Hotel ein und relaxen den Rest des Tages am Strand.

Übernachtung in Kovalam

TAG 10 : IN KOVALAM

Verbringe einen tollen Tag am Strand.

Kovalam in Kerala

Übernachtung in Kovalam

TAG 11 : IN KOVALAM

Ein weiterer wunderbarer Tag am Strand.

Übernachtung in Kovalam

TAG 12 : FAHRT KOVALAM – TRIVANDRUM (13 KM/CA. 30 MINUTEN)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Trivandrum Flughafen und fliegen wieder nach hause oder zu anderen Destinationen.

Unsere Reise “Kerala der garten der Götter” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Das beste Südindiens

| Reise nach Südindien

Der Süden Indiens ist christlich geprägt und unterscheidet sich von anderen Teilen Indiens. Wir werden Kirchen und Tempel besichtigen und die bezaubernde Natur erkunden.

Unsere Reise “Das beste Südindiens ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Tag 1      Ankunft Chennai
Tag 2     Fahrt von Chennai-Mahabalipuram.(65km/ca. 1 Std.)
Tag 3     Fahrt Mahabalipuram – Kanchipuram – Pondicherry (145km/ca. 3 Std.)
Tag 4     Besichtigung von Pondicherry
Tag 5     Fahrt Pondicherry – Trichy (185km/ca. 4 Std.)
Tag 6     Fahrt Trichy – Tanjavur(55/ca. 1 Std.)
Tag 7     Fahrt Tanjavur – Madurai (160km/ca. 4 Std.)
Tag 8     Besichtigung von Madurai
Tag 9     Fahrt Madurai – Periyar(155km/ca. 4 Std.)
Tag 10   Besuch von Periyar
Tag 11    Fahrt Periyar – Kumarakom (185km/ca. 5 Std.)
Tag 12    Transfer Kumarakom.-Hausboot
Tag 13    Hausboot-Cochin (65km/ca. 1 Std.)
Tag 14    Fahrt Cochin – Ooty (320km/ca. 7 Std.)
Tag 15    Besichtigung von Ooty
Tag 16    Fahrt Ooty – Mysore (165km/ca. 4 Std.)
Tag 17    Fahrt Mysore – Hassan (135km/ca. 4 Std.)
Tag 18    Fahrt Hassan – Bangalore (160km/ca. 4 Std.)
Tag 19    Abfahrt ab Bangalore

Das Beste aus Südindien

                       Das beste Südindiens

TAG 1 : ANKUNFT IN CHENNAI/MADRAS

Abholung am Flughafen von Chennai und Transfer zum Hotel. Chennai ist seit über 2000 Jahren bekannt bei Seefahrern, Gewürzhändlern und Tuchhändlern und ist ein Ort, der aus vielen kleinen Dörfern zusammengewachsen ist, so auch aus dem Dorf Madraspatnam, woraus der ursprüngliche Name Madras entstand.

Übernachtung in Chennai

TAG 2 : FAHRT CHENNAI – MAHABALIPURAM. (65KM/CA. 1 STD.)

Nach dem Frühstück starten wir mit einer Stadtrundfahrt durch Chennai, der viertgrössten Stadt Indiens. Wir besuchen die Nationale Kunstgalerie, Fort St. George, die St. Mary’s Kirche, die Sankt Thomas Kathedrale und wir fahren die Marina entlang.

DAS-BESTE-SUDINDIENS

Danach fahren wir überland nach Mahalbalipuram (Mamallapuram) zu den berühmten Küstentempeln, wo früher der Hafen der Pallavas war, die zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert regierten. Bei Ankunft in Mahablipuram checken wir im Hotel ein. Nach einer kleinen Pause besichtigen wir den Ganesh Ratha, einen dravidischen Steintempel, der einen Streitwagen darstellt und den Trimurti Höhlentempel, nördlich vom Ganesh Ratha. Das sind 5 Rathas, gemeißelte Tempel ebenfalls im Streitwagenstil.

Übernachtung in Mahabalipuram.

TAG 3 : FAHRT MAHABALIPURAM – KANCHIPURAM – PONDICHERRY (145 KM/CA. 3 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Pondicherry und besichtigen Kanchipuram unterwegs.Kanchipuram-die Stadt der 1000 Tempel und früher die Hauptstadt der Pallava, beherbergt noch immer nicht weniger als 124 Schreine. Typisch für deren Architektur ist der Kailasnatatempel, der Shiva gewidmet wurde und 1200 Jahre alt sein soll. Weitere wichtige Tempel sind der Ekambasreshwartempel aus dem 16. Jahrhundert, der Kamakshitempel und Vaikunta Perumal.Kanchipuram ist das Zentrum für Seidenweberei und für Saris und Bekleidungsmaterial bekannt. Danach geht es weiter nach Pondicherry, wo wir in unserem Hotel einchecken.

Kanchipuram-Tempel

Übernachtung in Pondicherry

TAG 4 : PONDICHERRY

Pondicherry ist ein hübsches Städtchen mit einer französichen Kultur aus dem frühen 18. Jahrhundert. Unsere Tour startet am berühmten Sri Aurobindo-Ashram, der 1926 durch Sri Aurobindo und eine Französin gegründet wurde, die als “Die Mutter” bekannt war. Im Ashram finden viele kulturelle und Bildungsevents statt. Den Rest des Tages verbringen wir im Pondicherrymuseum und in diversen Kirchen

Pondicherry
Das beste Südindiens : Straßen in Pondicherry

Übernachtung in Pondicherry

TAG 5 : FAHRT PONDICHERRY – TRICHY (185 KM/CA. 4 STD.)

Morgens fahren wir nach dem Frühstück überland nach Trichy. Bei Ankunft checken wir zunächst im Hotel ein um dann eine Besichtigungstour durch Trichy zu starten. Auf einer 83m hohen Felsnase ruht der Steinforttempel, Sri Ranganathaswamytempel-fantastische Tempel,dieVishnu gewidmet wurden; Sri Jambukeshwaratempel gewidmet an Shiva und Parvati. Diese und andere religiöse Orte werden wir besichtigen.

Ranganathaswamy-Tempel

Übernachtung in Trichy

TAG 6 : FAHRT TRICHY – TANJAVUR (55 KM/CA. 1.5 STD.)

Überland geht es nach dem Frühstück nach Tanjavur. Thanjavur (Tanjore) war die antike Hauptstadt der Cholakönige, die die indische Halbinsel sowie Teile von Sri Lanka, das Srivijaya-Königreich in Malaysien und Sumatra kontrollierten. Bei Ankunft checken wir zunächst im Hotel ein um dann den Brihadishwaratempel und das Fort, Thanjavurpalast und das Museum zu besuchen.

Wände des Brihadishvara Tempels in Tamil Nadu

Übernachtung in Thanjavu

TAG 7 : FAHRT TANJAVUR – MADURAI(160 KM/CA. 4 STD.)

Überland geht es nach dem Frühstück nach Madurai. Im Laufe der       Jahrhunderte kam Madurai unter den Einfluß der Cholas, der Pandyas, muslimischen Eindringlingen und den Nayaks, die Madurai seit 1781 regierten. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Madurai

TAG 8 : MADURAI

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Besichtigungstour am Meenakashitempel. Dieser Tempel wurde 1560 unter der Regierung von Tirumalai Nayak erbaut und ist ein grosser Komplex aus Tempeln und beinhaltet die 1000 Säulenhalle und das Tempelkunstmuseum. Danach geht es zum Tirumalai Nayakpalast, Museen und dem Mariamman Teppakkulam-Wasserbecken.

Das Beste aus Südindien

Übernachtung in Madurai

TAG 9 : FAHRT MADURAI – PERIYAR (155 KM/CA. 4 STD.)

Nach einem frühen Frühstück fahren wir zu Südindiens populärsten Wildschutzpark Periyar, der durch die Briten kreiert wurde. Hier gibt es Wildschweine, Antilopen, Languren, Bisons und Sambars. Die Fahrt dorthin ist eine der schönsten auf dieser Strecke. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein und Sie können den Tag nach Ihren Wünschen verbringen.

Übernachtung in Periyar

 TAG 10 : PERIYAR

Nach dem Frühstück geht es auf eine Gewürzfarm. Dieses Gebäude ist bekannt für Kaffee- und Teeanbau und Pflanzen. Geniessen Sie einen Abendbootsausflug auf dem Periyarsee. Alle Aktivitäten finden hier rund um den See statt und es gibt fast 700 Elefanten in der Region, die sich auch meist beim See aufhalten. Die restliche Zeit können Sie umherwandern und die Landschaft geniessen.

Das beste Südindiens

Übernachtung in Periyar.

TAG 11 : FAHRTPERIYAR – KUMARAKOM (185 KM/CA. 5 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kumarakom. Es ist eine wunderschöne Fahrt durch die Flusslandschaft und die Plantagen.Bei Ankunft checken wir im Hotel ein.

Übernachtung in Kumarakom.

TAG 12 : TRANSFER ZUM KUMARAKOM-HAUSBOOT

Der Morgen steht zur freien Verfügung; dann fahren wir zum Pier, wo wir auf unser Hausboot gehen werden. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis solch einen romantischen und schönen Trip zu machen. Wir verbringen unsere Zeit auf dem Boot und geniessen die Landschaften entlang des Flusses von Kerala.

Hausboot in Kerala

Übernachtung auf dem Hausboot

TAG 13 : HAUSBOOT – COCHIN (65 KM/CA. 1 STD.)

In Allepey werden wir von Bord gehen und nach Cochin fahren, wo wir dann in unserem Hotel einchecken. Nach einer kurzen Pause schauen wir uns Cochin an mit seinen ältesten Kirchen Indiens, den gewundenen Sträßchen mit Moscheen und 500 Jahre alten portugiesischen Häusern. Freischwebende chinesische Fischernetze, eine jüdische Gemeinde mit antiken Dächern, eine Synagoge aus dem 16. Jahrhundert und ein Palast, der von den Portugiesen erbaut wurde und an den Raja von Cochin gegeben wurde, erwartet Sie. Der Palast, der später von den Holländern renoviert wurde, enthält einige der schönsten Wandmalereien Indiens. Am Abend erfreuen wir uns an einer Tanzperformance des berühmten Kathakali-tanzes.

Das beste Südindiens

Übernachtung in Cochin

TAG 14 : FAHRT COCHIN – OOTY (320 KM/CA. 7 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir überland nach Ootacamund welches auch als Ooty bekannt ist. Der Name kommt von Niligiri oder den sogenannten blauen Bergen und wurde im frühen 19. Jahrhundert von den Briten als Hauptsommersitz von Chennai (Madras) erkoren. Ooty erstreckt sich über ein ausgedehntes Gebiet mit langgezogenen Hügelketten und Tälern. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein und verbringen den Rest des Tages nach Gutdünken.

Übernachtung in Ooty

TAG 15 : OOTY

Nach dem Frühstück machen wir eine kleine Besichtigungstour um die botanischen Gärten und die Sankt Stephan’s Kirche zu besichtigen. Der Rest des Tages steht wieder zur freien Verfügung und kann zum relaxen oder zum spazierengehen genutzt werden.

Übernachtung in Ooty

TAG 16 : FAHRT OOTY – MYSORE (165 KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück starten wir Richtung Mysore.Die Stadt ist eine bekannte Seidenstadt und ein aufstrebendes Sandelholz und Räucherstäbchen-center. Mysore wurde nach dem mythischen Mahisuru benannt, wo die Göttin Chamundi den Dämonen Mahishasura erschlug. Bei Ankunft checken wir erst im Hotel ein und begeben uns dann auf Stadtrundfahrt zum Mysorepalast, dem Sitz der Maharadschas und zu den zoologischen Gärten sowie den Brindavangärten, die sowohl tags als auch nachts wunderschön sind.

Mysore-Palast
Das beste Südindiens : Mysore-Palast

Übernachtung in Mysore

TAG 17 : FAHRT MYSORE – HASSAN (135 KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Hassan und passieren Halebid und Belur auf dem Weg. Der Bau des Hoysaleswaratempel in Helebid begann um 1121 und wurde trotz 80-jähriger Bauzeit niemals fertiggestellt aber ist dennoch ein Meisterstück der Hoysalakunst. Der Channekeshavatempel in Belur ist der einzige der drei Haupt-Hoysalastätten, der noch stets täglich genutzt wird. Danach fahren wir weiter nach Hassan, wo wir in unserem Hotel einchecken.

Das beste Südindiens
Das beste Südindiens : Chennakeshava temple

Übernachtung in Hassan.

TAG 18 : FAHRT HASSAN – BANGALORE (160 KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück geht es überland nach Bangalore,der wohl progressivsten und liberalsten Stadt Indiens. Es wurde eine bedeutende Festung unter Hyder Ali und Tipu Sultan, wobei leider ausser dem Lallbagh botanischen Gartenund einem Palast nicht vieles übrig blieb aus dieser Zeit.

Übernachtung in Bangalore.

TAG 19 : ABFAHRT BANGALORE

Morgens gibt es noch eine halbtägige Stadttour durch Bangalore mit dem Besuch des Lalbagh botanischen Gartens, dem Fort und dem Tipu Sultan’s Palast sowie dem Bullentempel, einem der ältesten Tempel von Bangalore. Danach geht es irgendwann zum Flughafen zu Ihren nächsten Zielen.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

>
Kontakt Formular

Dieses Formular ermöglicht es unseren Reiseexperten, ein an Ihre Wünsche angepasstes Angebot zu erstellen.







    Kategorie von Hotels

    Leistungen des Guides Deutsch / Englisch
    Ihre Präferenzen im Detail

    X
    Fordern Sie ein Angebot an