Tag Archives for " Nubratal "

LADAKH UND NUBRA TAL

| Abenteuer & Trekking

Das Beste Nordindiens: über den höchsten befahrbaren Pass der Welt ins Nubratal

Atemberaubende Landschaften und alte Klöster im Himalaya

Tag 1      Ankunft Delhi 
Tag 2      Flug Delhi – Leh
Tag 3      In Leh – Besuch des Leh Palastes & der Shankar Gompa
Tag 4      In Leh – Besuch von Kloster Thikse – Hemis Gompa – Stok Palast
Tag 5      Leh – Alchi – Uleytokpo
Tag 6      Uleytokpo – Lamayuru – Leh
Tag 7      Leh – Khardung La (Höhe 5602 m) – Nubra Tal
Tag 8      Im Nubratal – Trampeltier (Camelus bactrianus) Kamel Safari in Hunder – Panamik – ca. 1 ½                 Std. – Samstanling Gompa in Sumoor – ca. ½ Std. – Hunder – ca. 1 Std.
Tag 9      Hunder – Leh
Tag 10    Leh –Delhi (Flug)
Tag 11    Abflug Delhi

LADAKH UND NUBRA TAL

TAG 01 : ANKUNFT DELHI
Bei Ankunft am Indira Gandhi Internationalen Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Delhi.

TAG 02  : DELHI – LEH (3,500 M / 11,550 FT)

Nach einem frühen Frühstück bringen wir Sie zum nationalen Flughafen um nach Leh zu fliegen. Das ist einer der spektakulärsten Flüge der Welt. An einem klaren Tag sieht man die ganzen Großen wie K2, Nanga Parbat, Gasherbrum und auf der anderen Seite des Flugzeuges meint man, man könne das Nun Kun-massiv anfassen.
Bei Ankunft werden Sie zum Hotel gebracht und dort lassen wir Ihnen Zeit sich zu akklimatisieren, da Sie jetzt von 0m auf 3.500m Höhe geflogen sind! Am Nachmittag kann man noch ruhig durch die schmalen Gassen Lehs gehen, unterhalb des Palastes, um einen ersten Eindruck von dieser faszinierenden Stadt zu bekommen.
Übernachtung in Leh

TAG 03 : IN LEH – BESUCH DES LEH PALASTES & SHANKAR GOMPA 
sankar-gompaAuch der Morgen steht noch zur freien Verfügung um sich an den geringen Sauerstoffgehalt zu gewöhnen. Sie können über den Basar wandern und die Leute beobachten oder die vielen interessanten Geschäfte anschauen. Sehr schön ist auch der Anblick der traditionell gekleideten Frauen, die am Wegesrand sitzen um dort Gemüse und Obst zu verkaufen. Hinter dem Hauptbasar liegt Chang Gali, wo es ruhiger zugeht und kleine Geschäfte Schmuck und Kuriositäten verkaufen. Kleine Gassen ziehen sich rundum den Lehpalast, der auf einem Hügel ruht und unterhalb des Basars finden Sie den tibetanischen Markt, wo man Perlen, Türkise, Lapislazuli und andere Halbedelsteine und Schmuck sowie Yakhörner oder chinesische Waren und andere Kuriositäten erstehen kann. Wenn Sie dann müde sind, können Sie einkehren in eines der zahlreichen Restaurants, die sich in hübschen Gärten oder auf Dachterrassen befinden und tibetanisches, indisches und kontinentales Essen servieren.
Wandern Sie auch unbedingt zum Lehpalast & Shankar Gompa, welche zur Gelukspa Schule des tibetischen Buddhismus gehört. Diese kleine Gompa ist eine Absplittung der Spituk Gompa, gegründet von der ersten Inkarnation des Skyabje Bakula (Vorsteher des Spitukklosters).
Übernachtung in Leh

TAG 04 : IN LEH – BESUCH DES THIKSE-KLOSTERS – HEMIS GOMPA – STOK PALAST
Hemis-Gompa-3
Du startest den Tag mit dem Besuch des Thikseklosters, welches eines der lebendigsten und aktivsten Klöster der Region ist. Es gehört der Gelukpa-sekte an und wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Vorsteher ist immer die nachfolgende Reinkarnation des Khanpo Rimpoche. Das Kloster ist 12-stöckig und in tiefem  Rot, ocker und weiß gestrichen. Zentrum ist ein Platz um den herum sich die Gebäude von 3 Seiten anschließen. Innerhalb der Mauern findet man alte religiöse Texte und hinter dem Altar gibt es einen kleinen Raum, der Darstellungen verehrter Gottheiten beinhaltet.
Danach fahren wir über eine gute, kurvige Strasse flussaufwärts den Indus entlang zur Hemis Gompa und überqueren den Fluss beim Dorfe Karu. Das berühmteste aller ladakhischen Klöster, Hemis oder auch Changchub Samstanling (der Liebespalast der mitfühlenden Person), wurde im 17. Jahrhundert über 40 Jahre erbaut (1602 – 1642 n.Chr.). Heutzutage ist Hemis sehr bekannt für seine Festivals oder auch Hemis Tsechu, welches dem Andenken des Geburtstages von Guru Padmasambhava geweiht ist. Im Jahr des Affen (alle 12 Jahre) wird ein großes Thangka ausgerollt von der Terrasse des 5-stöckigen Gebäudes mit dem Abbild des Guru Padmasambhava. Verziert mit Perlen und Applikationen ist es eines der berühmtesten Kunstwerke Ladakhs. Der zentrale Platz ist der Fokus des Maskentanzes, der alljährlich im Sommer stattfindet. Im Gebäude verzieren alte Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert die Mauern. Die Gompa enthält eine exzellente Bibliothek, gut erhaltene Fresken und Malereien, silberne Chorten und einen wundervollen, lackierten Kashmiri Holzthron.
Auf dem Rückweg nach Leh fahren wir noch zum Stok Palast, der Sitz der ehemaligen Königsfamilie von Ladakh. König Teswang Thondup Namgyal baute den Palast in 1825. Der letzte König von Ladakh starb hier in 1974. Der Hauptpalast ist 5-stöckig und das Palastmuseum zeigt eine Kollektion der königlichen Familie. Im Zimmer der Königin bewundert man königliche Ornamente und die toll gearbeitete Türkiskrone und das Halsband der Prinzessin Gyal Khatun. Im Zimmer des Königs gibt es exquisite Thangkas darunter auch die 35 Thangkas, die das Leben und Wirken Buddhas darstellen. Andere Artefakte wie silberne Chorten, die Krone des Königs und ein Bild von Avalokitesvara aus dem 7. Jahrhundert, Jadetassen, feines Porzellan und rituelle Objekte, werden Sie in Ihren Bann ziehen.
Hinter dem Museum gibt es noch eine Gompa mit schönen Fresken. Hier gibt es einen jährlichen Bogenschießwettbewerb im Juli.
Übernachtung in Leh

TAG 05  :  LEH – ALCHI – ULEYTOKPO
Alchi-Monastery-leh
 Heute werden wir nach Alchi fahren. Dieser Tempelkomplex innerhalb des Dorfes ist das meist gepriesenste Kloster aus dem 11. Jahrhundert. Der Komplex besteht aus einer Gruppe von 5 Tempeln und einer Reihe von Chörten, die auf dem Gelände verteilt sind. Es ist der Sitz des Ngri Rimpoche und die jetzige Reinkarnation ist ein Bruder des Dalai Lama. Alchi Gompa ist das einzige Kloster, das auf flachem Grund erbaut wurde und es ist weltberühmt aufgrund der Wandmalereien und seiner indischen und kaschmirischen Architektur. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Uleytokpo.

Übernachtung im Camp in Uleytokpo

TAG 06 : ULEYTOKPO – LAMAYURU – LEH
84054087Nach dem Frühstück fahren wir zum Kloster Lamayuru aus dem 11. Jahrhundert, welches in einer spektakulären Landschaft, eingebettet zwischen Bergen liegt. Die Fahrt dorthin führt durch atemberaubende Landschaften, vorbei an der Mondlandschaft, ausgewaschenen, spitzen Steinpylonen. Nach dem Besuch fahren wir zurück zu Ihrem Hotel in Leh.

Übernachtung in Leh

TAG 07 : LEH – KHARDUNG LA (Höhe 5602m.) – NUBRA VALLEY
Nubra.Valley.original.221Die Strecke von Leh zum Nubratal führt über den KHARDUNG LA (den höchsten befahrbaren Pass der Welt) mit 5602m./18,390ft. Auf dem Pass sieht man in südlicher Richtung das Industal mit unendlichen  Spitzen und Berghöhen des Zanskargebirges und in nördlicher Richtung sieht man die Giganten des Sasermassivs. Das Nubratal wird auch Ldumra genannt, was „Tal der Blumen“ bedeutet. Es liegt im Norden Ladakhs zwischen dem Karakorum- und dem Ladakhgebirge des Himalayas. Die  Durchschnittshöhe des Tales beträgt ca. 3048m über dem Meeresspiegel. Der Shayok und der Saichenfluss speisen das Nubratal. Der flache Bereich des Flusses ist sandig und mit Ufergehölz und zahlreichen Pflanzen bewachsen. Die Dörfer sind kleine Oasen in der sonst kargen Landschaft und mit Weiden und anderen Bäumen bewachsen. Vor der Teilung Indiens war das Nubratal ein Handelszentrum und lief entlang der antiken Seidenstrasse.
Bevor wir dann zu unserem Übernachtungscamp fahren, stoppen wir noch am Diskitkloster, welches auf einem Felsvorsprung oberhalb eines Flusses liegt, der Energie liefert für einige Mühlen in der Gegend. Das Kloster ist reich, voller Thangkas, atemberaubenden grossen Statuen, Abbildern Buddhas und alten Wandgemälden, die zahlreiche Einflüsse belegen. Es wurde von Lama Sherab Zangpo von Stod ca. 1420 a.D. gegründet und ist das Hauptquartier oder der Hauptort des Nubratals mit einem kleinen Markt und einer Reihe kleiner Shops.

Übernachtung im Camp

TAG 08 : IM NUBRATAL – TRAMPELTIER-SAFARI IN HUNDER – PANAMIK – ca. 1 ½ Std. – SAMSTANLING GOMPA IN SUMOOR – ca. ½ Std. – HUNDER – ca. 1 Std.
Nach dem Frühstück werden Sie die einmalige Gelegenheit erhalten auf einem Trampeltier (bacterian camel, Doppelhöcker) durch die Sanddünen der Wüste zu reiten und dabei auf die schneebedeckten Gipfel der Riesen zu schauen. Danach überqueren wir den Shayokfluss und fahren flussaufwärts den Saichenfluss entlang nach Panamik. Dieser Ort hat zahlreiche heiße Quellen, wo man sich herrlich entspannen kann. Panamik ist das Ende dieses Trips, da man dort wieder umkehren muss.  Auf dem Weg stoppen wir dann an der Samstanling Gompa gegründet von Lama Tsultims Nima, die strikte Regeln und Gesetze hat und z.B. nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang keine Frauen zulässt. Danach fahren wir zurück zum Camp, wo wir übernachten werden.

TAG 09 : HUNDER – LEH
Nach dem Frühstück fahren wir über den Khardung La-Pass wieder zurück nach Leh. Am Nachmittag kann man  sich ausruhen oder noch mal über den Markt schlendern.

Übernachtung in Leh

TAG 10 : LEH –DELHI (Flug)
Zeitig brechen wir auf zum Flughafen um unseren Flug nach Delhi zu bekommen. Am Nachmittag gibt es dann eine Stadttour in Delhi, wo wir Humayun’s Grab besichtigen, welches im indo-persischen Stil erbaut wurde und ein Vorbote des Taj Mahal war; das Tor nach Indien (India Gate) – einem Kriegsdenkmal ähnlich dem Triumphbogen in Paris. Auch fahren wir entlang des Präsidentengebäudes, Parliamentsgebäude, Regierungssekretariatsgebäuden und dem bekannten Connaught Place – das Herzen Neu-Delhis und ein geschäftiges Einkaufsgebiet.
Übernachtung  in Delhi

TAG 11 : ABFLUG DELHI (Flug)
Morgens fahren wir zum internationalen Flughafen in Delhi um Sie zu Ihren Flügen zu bringen.

MOTORRADTRIP LADAKH (CA. 1300KM)

| Abenteuer & Trekking

Royal Enfield-trip durch den Himalaya: über den höchsten befahrbaren Pass der Welt!

Besichtige die Klöster Ladakhs und geniesse die 8000er des Himalaya

Tag 01    Anreise Neu-Delhi—Flug nach Leh
Tag 02    In Leh
Tag 03    Motorradtour zu den Klöstern
Tag 04    Fahrt ins Dha-Hanutal
Tag 05    Fahrt nach Kargil
Tag 06    Fahrt nach Lamayuru
Tag 07    Fahrt nach Alchi und Leh
Tag 08    Fahrt über den Khardung La ins Nubratal
Tag 09    Ausflug im Nubratal
Tag 10    Fahrt über den Khardung La zurück nach Leh
Tag 11    Fahrt zum Pangong-see
Tag 12    Fahrt zurück nach Leh
Tag 13    Flug nach Delhi
Tag 14    Heim-bzw. Weiterflug

MOTORRADTRIP LADAKH (CA. 1300KM)

TAG 01 : ANREISE DELHI

Anreise in Delhi und Weiterflug nach Leh. Dort checkt Ihr in Eurem Hotel ein und gewöhnt Euch erstmal an die Höhe (3500m) und verbringt die 1. Nacht dort.

TAG 02 : LEH, LADAKHS HAUPTSTADT ERLEBEN

shanti-stupa1Nach dem Frühstück erwartet Euch ein entspannter Tag in Leh, einer der höchstgelegenen ständig bewohnten Städte der Welt. Die einheimische Bevölkerung wird Euch mit Ihrer buddhistischen Gelassenheit schnell den Alltagsstress vergessen lassen.Schlendert durch die schmalen Gassen, stöbert in den kleinen Geschäften, besucht die Shanti-stupa oder den alten Palast oder setzt Euch in eines der zahlreichen Cafes um die Stimmung einzufangen.

Übernachtung in Leh

TAG 03 : ERSTE ENFIELD-TOUR ZU DEN KLÖSTERN (CA. 50KM)

11-shey-palaceNach dem Frühstück übernehmen wir die Motorräder und machen uns mit den Maschinen sowie dem Verkehr in Indien vertraut. Nach einigen Proberunden geht es los zu unserer ersten kleinen Tour, bei der wir die wunderschönen tibetischen Klöster Ladaks besuchen. Zuerst werden wir Thikse und Hemis besuchen um danach den Palast in Stok und das Spitukkloster zu besichtigen.

Übernachtung in Leh

TAG 04 : FAHRT INS DHA-HANUTAL (CA. 175KM)

shapeimage_1Nach dem Frühstück starten wir auf unsere große Reise und fahren zunächst ins Dha-Hanutal, benannt nach 2 Dörfern, wo die Brokpas mit ihren blauen Augen und heller Haut leben. Es sind direkte Nachfahren der vor über 4.000 Jahren eingewanderten Arier. Die Brokpas unterscheiden sich in Aussehen und Kultur und besiedeln 5 Dörfer, wovon 2 besucht werden dürfen von Touristen., Dha und Hanu. Da es keine Hotels dort gibt, werden wir in einem Zeltcamp übernachten.

 

TAG 05 : FAHRT NACH KARGIL (CA. 80KM)

Bike-trip-To-Leh-LadakhNach dem Frühstück fahren wir durch atemberaubende Landschaften in touristisch unerschlossene Gebiete Richtung Kargil. Kargil ist moslemisch und daher erwartet uns wieder ein komplett anderes Bild. Schlendern Sie durch die Strassen um diese Erfahrung auf sich wirken zu lassen.

Übernachtung in Kargil im Hotel

 

TAG 06 : FAHRT ZUM KLOSTER LAMAYURU (CA. 200KM)

84054087Falls Du schon mal Motorradberichte von Ladakh gesehen hast, dann war dieser Pass bestimmt dabei. Schmale Straßen mit Felsüberhängen winden sich den Berg hinauf bis zum Kloster Lamayuru. Wir sind wieder im Land der Buddhisten und dies ist eines der ältesten Klöster mit einem fantastischen Blick über das sogenannte „moonland“, ausgewaschenen Steinpyramiden. An den Felsen und in die Felsen gehauen befinden sich die pittoresken Häuser der Einwohner.

Übernachtung im Hotel in Lamayuru

TAG 07 : FAHRT ÜBER ALCHI NACH LEH (CA. 150KM)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Alchi, eins der ältesten Klöster Ladakhs, bekannt für die fantastischen Wandmalereien. Danach können wir ein weiteres Klöster besichtigen und fahren zurück nach Leh, wo wir übernachten werden.

TAG 08 : FAHRT ÜBER DEN HÖCHSTEN BEFAHRBAREN PASS DER WELT KARDUNG-LA INS NUBRATAL (CA. 120KM)

maxresdefaultNach dem Frühstück geht es hoch hinauf bei spektakulären Szenerien über Leh und die Gebirgskette von Stok. Die Strecke ist anspruchsvoll und auf 5360m erwartet uns Schnee und Eis-eine echte Herausforderung. Nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Gipfel fahren wir hinab ins Nubratal in den Ort Diskit, wo wir übernachten werden.

 

TAG 09 : AUSFLUG IM NUBRATAL

Nubra Sand DunesDen heutigen Tag kann jeder nach Belieben verbringen. Es gibt viele tolle Sehenswürdigkeiten im Nubratal so z.B. den Besuch des Klosters von Diskit, Kamelreiten in Hundur, Ausflug nach Turtuk an der Grenze zu Pakistan oder entlang des Nubra-flusses ins Tal der Blumen.

Übernachtung in Diskit

 

TAG 10 : ZURÜCK NACH LEH (CA. 120KM)

Weil es so schön war, fahren wir nach dem Frühstück nochmal über den Kardung-La zurück nach Leh. Die Rückfahrt bietet wieder ganz andere Ausblicke und ist ebenso spektakulär. Auch bei dieser Tour muss man sein Motorrad beherrschen.

Übernachtung in Leh

TAG 11 : FAHRT ZUM PANGONG-SEE (CA. 150KM)

bg4Nach dem Frühstück fahren wir zum Pangong-Tso (Pangong-see), der auf 4.350m liegt und 134km lang ist. Durch den See zieht sich die Grenze zu China. Aufgrund des hohen Salzgehaltes des Sees gibt es dort kaum Leben. Die Landschaft ist wieder atemberaubend und wir werden wohl noch genug Zeit haben dort einen Spaziergang zu machen.

Übernachtung im stationären Zeltcamp

TAG 12 : ZURÜCK NACH LEH (CA. 150KM)

Nach dem Frühstück fahren wir ein letztes Mal nach Leh, wo man nochmals tibetischen Schmuck, Trekkingklamotten o.ä. erstehen kann. Gemeinsames Abendessen.

Übernachtung in Leh

TAG 13 : FLUG NACH NEU-DELHI

Frühstück und Fahrt zum Flughafen. In Delhi können wir noch einige Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Übernachtung in Delhi

TAG 14 : HEIM- BZW. WEITERFLUG

An diesem Tag geht unser Abenteuer zu Ende und ein Neues kann beginnen. Buche eine Anschlussreise aus unserem vielseitigen Programm oder fliege zurück in die Heimat.

REISEN LEH LADAKH

| Abenteuer & Trekking

the-golden-temple-39aIM DETAIL

Verschiedene Reiseangebote nach Ladakh lassen keine Wünsche offen!

Ob zu Fuß, mit dem Motorrad, dem Flugzeug oder dem Bus-reisen Sie so wie Sie möchten

GOLDENER TEMPEL UND LADAKH

Dauer : 16 Nächte / 17 Tage
Reiseziel : Delhi – Amritsar – Dharamshala – Manali – Keylong – Sarchu – Leh

Warum Sie Mit Uns Nach Indien Reise Sollten

Authentisch & Einzigartig

Wandeln Sie auf unentdeckten Pfaden!. Unsere prämierten, lizensierten, lokalen Guides verfügen über eine unglaubliche Einsicht und Insidertips und werden diese auch lebendig und freundlich vermitteln.

Personalisiert & Flexible

Entdecke Sie es auf Ihre Weise! Unsere Experten werden mit IhremWissen und viel Einfühlungsvermögen Ihre private Tour ausarbeiten und Ihnen jeden Wunsch erfüllen, so das die Reise zue iner maßgeschneiderten Reise für Sie wird.

Sauber &Sicher

Sie sind in sicheren Händen! Wir arbeiten ausschließlich mit lizensierten
und qualifizierten Fahrern und Guides und unsere Fahrzeuge sind nicht älter als 3 Jahr und werden ständig überholt.

100% Finanzielle Absicherung

Wir bieten absolute Transparenz ohne versteckte Kosten! Eine Ratenzahlung Ihrer Reise macht die Bezahlung übersichtlich und Stornierung ist kein Problem.

Wetvolle Erfahrungen

Machen Sie keinenKompromiss in der Qualität. Alle Unterkünfte, Dienstleistungen, Restaurants etc wurden von uns getestet und als sehr gut empfunden. Wir bieten Ihnen nur den höchsten Anspruch.Bisher bekamen wir noch keine Beschwerde!!!

Voll unterstütztes Reisen

Bei uns ist immer jemand erreichbar
und ein Problem wird sofort gelöst.
Ihr persönlicher Reisekoordinator steht Ihnen
Tag und Nacht zur Verfügung.

MOTORRADREISEN

| Abenteuer & Trekking

MOTORRADREISEN in IndienIM DETAIL

Fahre mit dem Klassiker durch den Himalaya: eine unglaubliche Reise erwartet Dich!

 

MOTORRADTRIP (ROYAL ENFIELD)

Dauer : 13 Nächte / 14 Tage
Reiseziel : Delhi – Leh – Hanutal – Kargil – Lamayuru – Alchi – Khardung La – Nubratal – Pangong-see

MOTORRADREISEN in IndienIM DETAIL

MOTORRAD-TOUR + TREKKING MIT PRIVATUNTERKUNFT + BESICHTIGUNG TAJ MAHAL

 

MOTORRADTRIP (Bike Tour)

Dauer : 15 Nächte / 16 Tage
Reiseziel : Ankunft Delhi – Delhi – Leh – Alchi – Hemis Shukpachan – Leh – Diskit – Hunder – Turtuk Hunder – Sakti – Pangong Oder Tso Moriri Leh – Matho Leh – Zingchen Rumbak – Ganda La Rumbak – Stok La Tagestrip Nach Agra

MOTORRADREISEN in IndienIM DETAIL

UTTARAKHAND MOTORRADTOUR EINE “PILGERFAHRT”

 

UTTARAKHAND MOTORRADTOUR

Dauer : 9 Nächte / 10 Tage
Reiseziel : ANKUNFT IN DELHI – DELHI NACH JIM CORBETT (TRANSFER TAG) – JIM CORBETT NACH RANIKHET (120KM) – RANIKHET NACH KAUSANI VIA ALMORA (125KM) – KAUSANI NACH CHOPTA (197KM) – CHOPTA NACH UTTARKASHI (210KM) – UTTARKASHI NACH MUSSOORIE (165KM) – MUSSOORIE NACH RISHIKESH (125KM) – RISHIKESH NACH DELHI (TRANSFER-TAG IM MIETWAGEN) – DELHI INTERNATIONAL AIRPORT

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

>