Tag Archives for " Reise "

Reisen nach Sri Lanka

| Nach Sri Lanka reisen

Reisen nach Sri Lanka : eine Reise in die Vergangenheit

Tag 01 Ankunft Negombo
Tag 02 Negombo – Sigiriya
Tag 03 Anuradhapura & Ritigala exkursion
Tag 04 Polonnaruwa & Minneriya Nationalpark Exkursion
Tag 05 Sigiriya
Tag 06 Sigiriya – Kandy
Tag 07 Kandy
Tag 08 Kandy – Nuwara Eliya
Tag 09 Nuwara Eliya
Tag 10 Nuwara Eliya – Tissamaharama
Tag 11 Yala Nationalpark
Tag 12 Tissamaharama – Galle
Tag 13 Galle
Tag 14 Galle – Colombo
Tag 15 Abflug Colombo

Reisen nach Sri Lanka : eine Reise in die Vergangenheit : 15 nächte / 16 tage

TAG 1: ANKUNFT NEGOMBO

Herzlich willkommen im sonnigen Sri Lanka, dem tränenförmigen Eiland inmitten des indischen Ozeans. Bei Ankunft werden wir Sie in Empfang nehmen und zu Ihrem Hotel bringen.

TAG 2: NEGOMBO

Wir beginnen unsere Besichtigung am berühmten Negombo Fischmarkt, einem traditionellen Patchwork von getrocknetem Fisch auf Sackleinen.

Besondere Erfahrung: Fahren Sie über die ruhigen Gewässer des Dschungel-umsäumten Gin Oya-Flusses und lauschen Sie den Gesängen der Vogelwelt. Wir werden den Sonnenuntergang bewundern bevor wir eine lokale Familie besuchen, die uns mit einem typischen Abendessen verwöhnen wird am Fuße des Flusses.

TAG 3: NEGOMBO – SIGIRIYA

An diesem Morgen fahren wir nördlich in das Hochland Sri Lankas.

Besondere Erfahrung: Auf dem Weg nach Sigiriya halten wir um die Elefanten des Pinnawala Waisenhauses zu bestaunen in Ihrem Alltagsleben-Fütterung, spielen und Baden im Fluss.

Reisen nach Sri Lanka

TAG 04: ANURADHAPURA & RITIGALA EXKURSION

Besuch der eindrucksvollen Ruinen von Anuradhapura, der größten und ältesten von Sri Lanka’s antiken Städten aus dem 6. Jhdt. Wir entdecken die strahlend weißen Dagobas (Stupas) und Sri Maha Bodhi. Danach reisen wir zum Ritigala Medizinwald um die Ruinen einer antiken Einsiedlung mitten im Dschungel zu erforschen.

TAG 05: POLONNARUWA & MINNERIYA NATIONALPARK EXKURSION

Unser Tag beginnt mit der Besichtigung der mittelalterlichen Hauptstadt Polonnaruwa. Überladen mit archäologischen Schätzen entdecken wir gut erhaltene Ruinen von Palästen, Stupas, Bädern und exquisiten Steinskulpturen von Buddha. Am Nachmittag fahren wir mit dem Jeep in den Minneriya Nationalpark, wo wir hoffentlich Elefanten und Sambar-hirsche sehen.

Polonnaruwa

TAG 06: SIGIRIYA

Heute besuchen wir das berühmte Felsenfort von Sigiriya – ‘Lion Rock’. Erbaut von König Kasyapa im 5. Jhdt, liegt dieses Monument auf einem 200-Meter-hohen Granitfelsen, 750 Stufen hoch! [B,L,D]

Besondere Erfahrung: Besuchen Sie ein traditionelles Sri Lankanisches Dorf und lassen Sie sich willkommen heißen in einem einheimischen Haus. Lernen Sie mehr über deren alltagliches Leben und traditionelen Farmmethoden um dann lokale Köstlichkeiten serviert zu bekommen!

Felsenfort von Sigiriya - ‘Lion Rock

TAG 07: SIGIRIYA – KANDY

Nach dem Frühstück starten wir unsere Reise nach Kandy und halten an den beeindruckenden Höhlentempeln von Dambulla. Dieser beherbergt Hunderte von Buddhastatuen und sind komplett mit antiken Fresken versehen. Außerdem halten wir an der Gewürzplantage von Matale. Bei Ankunft in Kandy am späten Nachmittag besuchen wir den heiligen Zahntempel mit der Zahnreliquie von Lord Buddha.

Höhlentempeln von Dambulla

TAG 08: KANDY

Diese frühere Hauptstadt von Ceylon und letzter Sitz des singhalesichen Königreiches wird auch als kulturelles Herz von Sri Lanka bezeichnet. Morgens besichtigen wir die königlichen, botanischen Gärten von Peradeniya, mit dem schönen Orchideenhaus bevor wir uns die Stadt ansehen. Danach werden wir mit einer lokalen Tanzperformance verwöhnt.

TAG 09: KANDY – NUWARA ELIYA

Besondere Erfahrung: Wir besuchen die Region von Nuwara Eliya mit dem Zug und auf der Straße, wo überall Tee angebaut wird. Sie haben auch die Möglichkeit eine Teeplantage zu besichtigen um zu sehen, wie Tee verarbeitet wird. Natürlich bekommen Sie auch ein Tässchen oder zwei!

TAG 10: NUWARA ELIYA

Die pittoreske Kolonialstadt Nuwara Eliya wurde von den Briten im 19. Jhdt erbaut , um der Hitze des Flachlandes zu entfliehen. Die Stadt hat ihren kolonialen Charme vergangener Zeiten beibehalten. Außerdem besuchen wir die St Clair und Devon Wasserfälle.

Reisen nach Sri Lanka

TAG 11: NUWARA ELIYA – TISSAMAHARAMA

Wir reisen Richtung Süden an die Küste um die spektakulären Wasserfälle von Ella zu besuchen. Am Nachmittag erreichen wir Tissamaharama (oder auch Tissa genannt). Zwischen Reisfeldern und Ruinen liegt diese Tor zum Yala Nationalpark.

TAG 12: YALA NATIONALPARK

Am Nachmittag begeben wir uns auf Safari in den Yala Nationalpark – dem ältesten und bekanntesten Nationalparks von Sri Lanka. Dieser wurde in 1938 zum Park und verfügt über verschiedene Habitate wie dichten Dschungel, Bracklagunen, Seen und Flüsse. Es bietet Raum für die unterschiedlichsten Tiere wie vor allem Leoparden, Elefanten, wilden Büffeln, Hirschen, Schwarzbären, Makaken, Schakalen und vielen Vögeln. Man sagt, dass hier noch die dichteste Population von Leoparden zu finden ist auf der gesamten Welt. Der Nationalpark bietet auch wichtige kulturelle Ruinen, die alte Zivilisationen belegen.

YALA NATIONALPARK

TAG 13: TISSAMAHARAMA – GALLE

Entlang Sri Lanka’s schöner Südküste fahren wir zur holländischen Kolonialstadt Galle. Diese werden wir besichtigen um das UNESCO Weltkulturerbe, das Meeresfort, zu sehen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

TAG 14: GALLE

Wir entspannen bei einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem Madufluss und sehen Einheimische, die auf den Felder arbeiten und ihrer alltäglichen Arbeit nachgehen. Wir stoppen an einer Schildkrötenaufzucht und besichtigen eine Mondsteinmine in Meetiyagoda.

TAG 15: GALLE – COLOMBO

Wir fahren in die heutige Hauptstadt Colombo. Ein Guide führt Sie durch die Stadt mit einem Halt im berühmten Cricket Club Café. Abends verabschieden wir uns von der Gruppe und genießen ein Abendessen im pompösen Galle Face Hotel.

TAG 16: ABFLUG COLOMBO

Wir entspannen uns bevor wir unsere Rückreise antreten.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Urlaub in Sri Lanka

| Kulturreisen

Urlaub in Sri Lanka : Kultur und Natur

Tag 01 Ankunft Colombo (35 Km/ 45 Min)
Tag 02 Colombo – Sigiriya (173km/ 04 Std.)
Tag 03 Sigiriya – Kandy
Tag 04 Kandy – Nuwara Eliya
Tag 05 Nuwara Eliya – Tissamaharama
Tag 06 Tissamaharama – Mirrissa
Tag 07 Mirrissa – Galle
Tag 08 Galle/Colombo
Tag 09 Abflug Colombo

Urlaub in Sri Lanka : Kultur und Natur : 8 Nächte / 9 Tage

TAG 1: ANKUNFT COLOMBO (35 KM/ 45 MIN)

Willkommen im sonnigen Sri Lanka! Der Insel im Indischen Ozean, geformt wie eine Träne. Bei Ankunft werden Sie empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Auf dem Weg können Sie noch ein Fischerdorf besuchen und danach im Hotel einchecken.

TAG 2: COLOMBO – SIGIRIYA (173KM/ 04 STD.)

Nach dem Frühstück fahren Sie ins kulturelle Dreieck. Auf dem Weg besuchen wir das Elefantenwaisenhaus Pinnawala und fahren weiter nach Sigiriya.

Dort checken Sie im Hotel ein und besuchen die Stadt.

Urlaub in Sri Lanka

“Das berühmte Felsfort von Sigiriya – ‘Lion Rock’: Erbaut von König Kasyapa im 5. Jahrhundert, liegt dieses eindrucksvolle Fort auf einem 200-Meter-hohen Granitfels.
Besondere Erfahrung: Besuchen Sie ein traditionelles Sri Lankanisches Dorf und lassen Sie sich empfangen in einem Haus der Einheimischen. Lernen Sie deren Alltagsleben kennen und traditionelle Farmmethoden und geniessen Sie lokale kulinarische Köstlichkeiten!

TAG 3: SIGIRIYA – KANDY

Nach dem Frühstück starten wir Richtung Kandy und halten bei den atemberaubenden Felsentempeln von Dambulla. Die Tempel beherbergen hunderte Buddhastatuen und sind mit antiken Fresken übersät. In Matale besichtigen Sie ein Gewürzfarm. In Kandy am späten Nachmittag, können Sie noch den heiligen Zahntempel besuchen, wo der Zahn Buddhas aufbewahrt werden soll.

Urlaub in Sri Lanka


Übernachtung im Hotel in Kandy

TAG 04: KANDY – NUWARA ELIYA

Frühstück im Hotel. Danach Besuch des königlichen, botanischen Gartens in Kandy und Weiterfahrt nach Nuwara Eliya.
Besondere Erfahrung: Sie fahren in die atemberaubende Region von Nuwara Eliya, wo überall Tee angebaut wird. Zunächst bis Nawalapitiya mit dem Zug und dann weiter im Auto erfahren Sie vor Ort alles über den Anbau und die Verarbeitung von Sri Lanka’s wichtigstem Exportgut. Natürlich serviert man Ihnen auch eine gute Tasse Tee und besuchen die pittoreske Kolonialstadt Nuwara Eliya. Diese wurde von den Briten im 19. Jhdt. erbaut um der Hitze des Flachlandes zu entkommen und besitzt noch immer diesen alten Charme. Danach besuchen Sie den Wasserfall der Liebenden.

NUWARA-ELIYA


Übernachtung im Hotel

TAG 05: NUWARA ELIYA – TISSAMAHARAMA

Frühstück im Hotel
Sie reisen südlich Richtung Küste und besichtigen die spektakulären Wasserfälle in Ella. Am Nachmittag werden Sie Tissamaharama (oder kurz Tissa) erreichen. Zwischen Reisfeldern und Ruinen stellt diese Stadt auch das Tor dar zum Yala Nationalpark.

Yala Nationalpark.


Am Abend Besuch des Yala Nationalparks, dem ältesten und bekanntesten Nationalparks von Sri Lanka. Dieser wurde in 1938 ins Leben gerufen und bietet verschiedene Habitate wie dichten Dschungel, Lagunen, Seen und Flüssen und beherbergt Leoparden, Elefanten, wilde Büffel, Rehe, Schwarzbären, Makaken und verschiedenen Vögeln. Man glaubt, dass es dort noch die höchste Leopardenpopulation der Welt gibt. Der Park verfügt auch über wichtige kulturelle Ruinen, die vergangene Zivilisationen belegen.
Übernachtung in Tissa

TAG 06: TISSAMAHARAMA – MIRRISSA

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mirissa

Besuch des Hafens.

Übernachtung in Mirissa

TAG 07: MIRRISSA – GALLE

Frühstück im Hotel und Weiterfahrt nach Galle. Auf dem Weg halten Sie an der holländischen Kolonialstadt und bei Ankunft bestaunen Sie das UNESCO Weltkulturerbe bei einer Stadttour in Galle, das Meeresfort.

Check in im Hotel, Übernachtung in Galle

TAG 08: GALLE/COLOMBO

Nach dem Frühstück, Fahrt nach Colombo. Besuche der Hauptstadt.
Übernachtung dort

TAG 09: Abflug COLOMBO

Seien Sie 3 Std. vor Abflug am Flughafen.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

MARKHA TREK IN LADAKH

| Abenteuer & Trekking

Von der Metropole Delhi in den Himalaya: Eine unvergleiche Trekkingtour in Ladakh erwartet Sie!

Diese Reise wird Sie in menschenleere Gegenden und schöne Pässe im Himalaya führen. Spektakuläre Landschaften warten auf Ihre Entdeckung! Lamaistische Klöster und freundliche Bergbewohner laden Sie ein, die Kultur Ladakhs kennen zu lernen.

Tag 01        Ankunft Delhi
Tag 02        In Delhi
Tag 03        Delhi – Leh (Flug)
Tag 04        In Leh
Tag 05        Fahrt von Leh nach Zingchen und Trek bis Yurutse.
Tag 06        Yurutse nach Skyu Via Gandala pass(4,900m).
Tag 07        Skyu nach Markha.
Tag 08        Markha nach Thoachungtse.
Tag 09        Thoachungtse nach Nyimaling
Tag 10        Nyimaling nach Chuskyurmo via Kongmaru la pass (5,100m).
Tag 11        Chuskyurmo nach Shang Sumdo pickup.
Tag 12        Ruhe und shopping
Tag 11        Leh – Delhi (Flug)
Tag 12        Abflug Delhi

Ihre MARKHA TREK Tour im Detail

TAG 01 : ANKUNFT DELHI

Bei Ankunft Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Delhi im Hotel.

TAG 02 : IN DELHI
Nach dem Frühstück starten wir zu einer Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi.

Alt-Delhi: Die alte ummauerte Stadt Shahjahanabad wurde im 17. Jahrhundert vom Mogulenherrscher Shah Jahan erbaut, der auch den Taj Mahal bauen ließ. Zunächst besichtigen wir die größte Moschee Asiens, Jama Mazjid und das Rote Fort (die rote Sandsteinmauer von Lal Qila) mit seinen tollen Marmorpalästen im Inneren. Dann geht es zum Raj Ghat –Mahatama Gandhi (Der Vater der Nation) wurde dort nach seiner Ermordung verbrannt in 1948.
Das Tor nach Indien und das Präsidentengebäude, Rashtrapati Bhavan-die offizielle Residenz des Präsidenten von Indien schauen wir uns auch an. Qutab Minar (Siegessäule des Islam)- Dieser 240 Fuß hohe Turm wurde in 1190 erbaut um der Ankunft des Islam in Indien zu gedenken und stellt ein feines Exemplar afghanischer Architektur dar. Humayans Grab ist ein schönes Mausoleum, welches von einer Frau für ihren geliebten Ehemann erbaut wurde.

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : DELHI – LEH (FLUG)

An diesem Tag fliegen wir auf eine Höhe von 3.500m. Dies kann gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Daher empfehlen wir Ihnen einen Tag Pause oder zumindest ein sehr erholsames Programm. Sie können durch die schmalen Gassen Lehs wandern und auf dem tibetischen Markt shoppen oder sich in einem der zahlreichen Dachterrassen oder Gärten mit Gebäck verwöhnen lassen. Später am Tag gibt es noch eine kurze Einführung in das kommende Programm.

Übernachtung in Leh

TAG 04 : IN LEH

Am zweiten Tag starten wir dann mit einem ruhigen Programm und besuchen die Klöster Hemis und Thiksey. Auf dem Rückweg fahren wir noch zum alten Königspalast Stok, wo die alten ladakhischen Könige einst wohnten und essen vorher noch im Chamba Restaurant.

Übernachtung in Leh

TAG 05 : FAHRT VON LEH NACH ZINGCHEN UND TREK BIS YURUTSE

Es führt eine gemächliche Steigung von Zinchen nach Rumbak. Dort erwartet uns ein fantastischer Ausblick über die schneebedeckten Stokberge. Wir werden entlang des Rumbak Nala bis Yurutse wandern. In Yurutse gibt es Weizen- und Kartoffelfelder.

Übernachtung im Camp/Home stay.

TAG 06 : YURUTSE NACH SKYU VIA GANDALA PASS(4,900M).

Eine langsame Steigung zuerst und dann ein steiler Weg führen uns auf den Ganda la (4900m.). Dort wird man mit einer unglaublichen Aussicht über den Zanskarzug und die Riesen in der Ferne des Himalayagebirges belohnt. Dann geht es lang bergab bis zum Dorf Shingo. Ab Shingo führt der Weg in eine schmale Schlucht Richtung Skyu. In Skyu fliessen die Flüsse aus dem Markha-Tal und Shingo zusammen.

Übernachtung im Camp/Home stay.

TAG 07 : SKYU NACH MARKHA

Dieser Tag ist ein sehr schöner Wandertag. Es geht zum Markhatal hinauf entlang verschiedener Flüsse. Markha ist ein uriges Dörfchen mit einem verlassenen Fort und einem kleinen Ortskern. Übernachtung im Camp/ Home stay.

Tag 08 : Markha nach Thoachungtse

Ab Markha ändert sich das Landschaftsbild und das warme, bewaldete Gebiet des Markha tals bleibt hinter uns. Einige Male werden wir einen Fluss überqueren müssen, da es dort keine Brücken gibt. Hanker, welches auf der Strecke liegt, ist das höchste Dorf des Markha-Tals.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 09 : THOACHUNGTSE NACH NYIMALING

Der Trek startet auf einem guten Pfad mit einigen kleinen Gefällen und ein paar grünbewachsenen Graten. Auch werden wir einige Maniwände sehen (Wände, die mit buddhistischen Gebeten behauen wurden) sowie Chörten. Dies ist eines der schönsten Hochebenen in Ladakh und die Landschaft wird dominiert von dem Kangyatse-Gipfel.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 10 : NYIMALING NACH CHUSKYURMO VIA KONGMARU LA PASS (5,100M)

Nach dem Frühstück trekken wir Richtung Kongmaru La (5100m) und dieser Weg führt uns durch enge Schluchten. Auf der Spitze des Passes überwältigt eine wunderbare Aussicht über die Ladakhbergkette und die Dörfer des Industales im Norden. Wir überqueren den Pass und wandern weiter nach Chuskyurmo.

Übernachtung im Camp/ Home stay.

TAG 11 : CHUSKYURMO ZUM SHANG SUMDO PICKUP

Der letzte Tag unserer Trekkingtour führt nach Shang Sumdo und wird ungefähr 3 Stunden dauern. Wir werden mit dem Auto abgeholt und von dort zum Hemiskloster gefahren bevor es weitergeht nach Leh.

Übernachtung in Leh

TAG 12 : AUSRUHEN UND SHOPPEN

Der letzte Tag steht zur freien Verfügung und kann dazu verwendet werden shoppen zu gehen. Auch die Shanti Stupa ist einen Besuch wert. Auf Anfrage kann am Abend noch eine kulturelle Show organisiert.

Übernachtung in Leh

TAG 11 : LEH – DELHI (FLUG)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen um nach Delhi zurück zu fliegen. Hierbei möchten wir darauf hinweisen, dass der Flug abhängig ist von den Wetterkonditionen. Sollte der Flug ausfallen, so müssen wir versuchen am nächsten Tag fliegen zu können. Für die Durchführung des Fluges können wir leider keine Garantie übernehmen.
Übernachtung im Hotel in Delhi.

TAG 12 : ABFLUG DELHI
Morgens fahren wir frühzeitig zum internationalen Flughafen, wo Sie Ihre Flüge zu Ihren nächsten Destinationen erreichen müssen.

Reise nach Karnataka mit Goa

| Reise nach Südindien

Reise nach Karnataka mit Goa : Atemberaubende Architektur und Kultur Indiens

Der Bundesstaat Karnataka beeindruckt durch Tempelanlagen und meisterhafte Architektur. Am Ende der reise erholen Sie sich von den vielen Eindrücken am Strand von Goa.

Tag 01      Ankunft Bangalore 
Tag 02      Fahrt Bangalore – Mysore  (140 km / ca. 4 Std.)
Tag 03      In Mysore
Tag 04      Fahrt Mysore – Hassan (115 km / 2.5 Std.)
Tag 05      Fahrt Hassan – Hampi  (420 km / 08 Std.)
Tag 06      Hampi
Tag 07      Fahrt Hampi – Bijapur ( 205 km / 05 Std.)
Tag 08      Fahrt Bijapur – Badami (135 km / 2.5 Std.)
Tag 09      In Badami
Tag 10      Fahrt Badami – Goa (190 km / 05 Std.)
Tag 11      In Goa
Tag 12      In Goa
Tag 13      Flug Goa – Mumbai

Reise nach Südindien

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 01 : Ankunft Bangalore 

Nach der Ankunft am Flughafen werden wir Sie abholen und zum Hotel bringen. Bangalore – das “Silicon Valley” von Indien, ist heutzutage eine der wichtigsten Städte für Handel und Technologie und wird als progressivste und liberalste Stadt Indiens angesehen. Es wurde unter Hyder Ali und Tipu Sultan zu einer wichtigen Festung, jedoch ist aus dieser Zeit nicht mehr viel übrig außer dem Lallbagh botanischen Garten und dem Palast.

Übernachtung in Bangalore

Tag 02 : Fahrt Bangalore – Mysore (140 km / ca. 4 Std.)

Am Morgen fahren wir nach dem Frühstück nach Mysore, bekannt als „Stadt der Paläste“. Diese Stadt ist ein Höhepunkt einer Indienreise mit Ihrem pittoresken Charme, den interessanten Vermächtnissen alter Herrscher, atemberaubenden Palästen, Gartenanlagen, eindrucksvollen Gebäuden, schattigen Alleen und heiligen Tempeln.
Nach Ankunft checken wir im Hotel ein und übernachten in Mysore.

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 03 : In Mysore

Nach dem Frühstück brechen wir auf zu einer Besichtigung der Stadt und besuchen den Stadtpalast, Jaganmohan Palast und den Chamundi Berg, von wo man den Chamundershwari-Tempel aus dem 12. Jahrhundert sehen kann. Nahe dem Tempel steht die riesige Statue des Dämons Mahisshasura. Danach besuchen wir die Kirche von St. Philomena und die Brindavan-Gärten, die mit Ihrem Licht und der Musik zu einem magischen Ort werden am Abend.

Übernachtung in Mysore.

Tag 04 : Fahrt Mysore – Hassan(115 km / 2.5 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Hassan, von wo aus man die berühmten Tempel von Belur und Halebid besuchen kann. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Ruhepause machen wir eine Exkursion zu den Tempeln.
Die Erbauung des Hoysaleswara-Tempels in Helebid begann um 1121 und wurde trotz 80-jähriger Bauzeit niemals fertig gestellt. Es ist eines der beeindruckensten Tempel der Hoysala-Kunst.
Belur war die Hoysala-Hauptstadt von Halebid während des 11. und 12. Jahrhunderts. Der Chennakeshava-Tempel in Belur ist wunderschön und eines der ersten Beispiele des Hoysala-Stils. Es ist eines der drei Hauptstätten Hoysalas, welches in täglichem Gebrauch ist. Der Bau begann in 1116 um dem Sieg über die Cholas der Hoysala Talak zu gedenken und brauchte fast ein Jahrhundert um fertiggestellt zu werden. Die Fassade des Tempels besteht aus komplizierten Schnitzereien, Fresken von Elefanten, Darstellungen der Epen und sinnlichen Tänzern – alles wunderschöne, ausgefeilte Handarbeit.

Chennakeshava-temple

Übernachtung in Hassan.

Tag 05 : Fahrt Hassan – Hospet (420 km / 08 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Hospet. Hospet, eine kleine, staubige Stadt in Zentral-
Karnataka, war seinerzeit das Hauptquartier des mächtigen Vijayanagarreichs.
Obwohl die Stadt selbst einiges zu bieten hat, so liegt ihre Wichtigkeit doch eher in der Nähe zu Hampi, der alten Hauptstadt der Vijayanagarherrscher. Bei Ankunft in Hospet checken wir im Hotel ein.
Übernachtung in Hospet.

Tag 06 : In Hospet

Morgens nach dem Frühstück fahren wir ins 12 km entfernt gelegene Hampi.
Hampi liegt inmitten der Ruinen von Vijayanagara, der früheren Hauptstadt des Vijayanagara Reichs. Dieser Ort ist von großem architektonischem und historischem Wert und hat faszinierende und magische Qualitäten.
Der Virupaksha-Tempel am westlichen Ende ist eines der ältesten Strukturen der Stadt. Der Hauptschrein wurde Virupaksha, einer Form Shivas, geweiht. Oberhalb des Virupaksha-Tempels im Süden, liegt der Hemakutaberg mit Ansammlungen alter Ruinen von Jaintempeln und monolithischen Skulpturen von Narasimha, dem Vittala Tempel, dem königlichen Zentrum– inmitten verschiedener umringter Steinmauern liegen Hampi’s Hauptattraktionen wie der Lotus Mahal und die Elefantenstallungen

Reise nach Südindien

Übernachtung in Hospet.

Tag 07 : Fahrt Hospet – Bijapur ( 205 km / 05 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bijapur. Diese Stadt ist bekannt für großartige Architektur von historischem Wert aus der Adil Shahi-Dynastie.
Bijapur ist reich an historischen Attraktionen, hauptsächlich islamischer Architektur.
Bei Ankunft in Bijapur checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Pause besichtigen wir zunächst Gol Gumbaz- das berühmteste Bauwerk Bijapurs. Es ist das Mausoleum des Mohammed Adil Shah, dem Sultan von Bijapur, welches 1656 fertiggestellt wurde. Danach geht es zu Ibrahim Rauza, dem Grab von IbrahimAdil Shah II , dem fünften König Dynastie Malik-e-Maidan. Wir sehen außerdem die größte mittelalterliche Kanone der Welt und die Jumma Moschee, eine der feinsten Moscheen Indiens und Gagan Mahal, Jahaz Mahal etc.
Übernachtung in Bijapur.

Tag 08 : Fahrt Bijapur – Badami (135 km / 2.5 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Badami. Badami war früher die Hauptstadt des
Chalukyan-Reichs, dem Herrscher des Zentral-Deccan zwischen dem 4. und 8. Jahrhundert nach Christus. Die umgebenden Berge sind mit Tempeln, Forts, Skulpturen und Gravuren bedeckt, die nicht nur aus der Chalukyanperiode sondern noch vorher zu datieren sind, als der Bereich noch als Fort besetzt war. Badami und das naheliegende Aihole sowie Pattadakal sind einige der frühesten und feinsten Beispiele dravidianischer Tempel und in Stein gehauenen Höhlen. Bei Ankunft in Badami checken wir im Hotel ein. Nach einer kurzen Pause starten wir zu unserer Halbtagestour zur Besichtigung  der schönen Höhlentempel von Badami. In der 1.  Höhle, die Lord Shiva geweiht wurde, gibt es eine tolle Abbildung von Nataraja mit 81 auffallenden Tanzposen und seine 18 Arme halten, neben anderen Sachen, eine Schlange, ein Musikinstrument und einen Dreizack (trishula). Weitere Höhlen sind Lord Vishnu und dem Jainismus geweiht.
Übernachtung in Badami.

Tag 09 : In Badami

Nach dem Frühstück fahren wir nach Aihole und Pattadakal.
Im frühen 6. Jahrhundert war Aihole (der ursprüngliche Name lautete Ayyavole oder Ayyapura) Hauptstadt des Chalukya-Reiches. Dessen Herrscher Pulakesi I. (reg. 543–566) und Kirtivarman I. (reg. 566–583 oder 597) verlegten die Hauptstadt jedoch Mitte des 6. Jahrhunderts nach Badami. Aihole blieb dennoch weitere hundert Jahre ein wichtiges wirtschaftliches und religiöses Zentrum, bevor die Macht der Chalukyas sich in der 2. Hälfte des 7. Jahrhunderts ihrem vorläufigen Ende zuneigte. Die religiöse Bedeutung des Ortes blieb jedoch erhalten und so wurden auch danach – vor allem unter der jüngeren Chalukya-Dynastie – im 11. und 12. Jahrhundert noch weitere Tempelbauten errichtet. Diese Monumente sind sehr gut erhalten.

Reise nach Karnataka mit Goa


Pattadakal – 22km von Badami  und ca 10km von Aihole  liegt am Fusse des Flusses Malaprabha. Diese Tempelgebäude der Chalukya-Dynastie aus dem 7. und 8. Jahrhundert gehören zu den bedeutendsten der frühen indischen Steintempel und zählen zum UNESCO Weltkulturerbe wie der Galaganatha Tempel, der Tempel Kashai Vishveswara, Mallikarjun Tempel, und das Meisterstück – den Virupaksha Tempel. Es ist ein Mix von nord- und südindischer Architektur. Nach dem Besuch fahren wir zurück zum Hotel.
Übernachtung in Badami

Tag 10 : Fahrt Badami – Goa (190 km / 05 Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Goa. Dort checken wir im Hotel ein. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und kann am schönen Sandstrand von Goa verbracht werden.
Übernachtung in Goa.

Tag 11 : In Goa

Geniesse den ganzen Tag am Strand.

Übernachtung in Goa

Reise nach Karnataka mit Goa

Tag 12 : In Goa

Ein weiterer Tag ohne Programm im Paradies in Goa.

Übernachtung in Goa.

Tag 13 : Flug Goa – Mumbai

Nach dem Frühstück fahren wir zum Goa airport um rechtzeitig unseren Flug nach Mumbai zu erreichen. Dort werden Sie abgeholt und zum internationalen Flughafen gebracht, wo Sie Ihren Flug zum nächsten Reiseziel nehmen können.

Unsere Reise “ Reise nach Karnataka mit Goa ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

LADAKH UND NUBRA TAL

| Abenteuer & Trekking

Das Beste Nordindiens: über den höchsten befahrbaren Pass der Welt ins Nubratal

Atemberaubende Landschaften und alte Klöster im Himalaya

Tag 1      Ankunft Delhi 
Tag 2      Flug Delhi – Leh
Tag 3      In Leh – Besuch des Leh Palastes & der Shankar Gompa
Tag 4      In Leh – Besuch von Kloster Thikse – Hemis Gompa – Stok Palast
Tag 5      Leh – Alchi – Uleytokpo
Tag 6      Uleytokpo – Lamayuru – Leh
Tag 7      Leh – Khardung La (Höhe 5602 m) – Nubra Tal
Tag 8      Im Nubratal – Trampeltier (Camelus bactrianus) Kamel Safari in Hunder – Panamik – ca. 1 ½                 Std. – Samstanling Gompa in Sumoor – ca. ½ Std. – Hunder – ca. 1 Std.
Tag 9      Hunder – Leh
Tag 10    Leh –Delhi (Flug)
Tag 11    Abflug Delhi

LADAKH UND NUBRA TAL

TAG 01 : ANKUNFT DELHI
Bei Ankunft am Indira Gandhi Internationalen Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Delhi.

TAG 02  : DELHI – LEH (3,500 M / 11,550 FT)

Nach einem frühen Frühstück bringen wir Sie zum nationalen Flughafen um nach Leh zu fliegen. Das ist einer der spektakulärsten Flüge der Welt. An einem klaren Tag sieht man die ganzen Großen wie K2, Nanga Parbat, Gasherbrum und auf der anderen Seite des Flugzeuges meint man, man könne das Nun Kun-massiv anfassen.
Bei Ankunft werden Sie zum Hotel gebracht und dort lassen wir Ihnen Zeit sich zu akklimatisieren, da Sie jetzt von 0m auf 3.500m Höhe geflogen sind! Am Nachmittag kann man noch ruhig durch die schmalen Gassen Lehs gehen, unterhalb des Palastes, um einen ersten Eindruck von dieser faszinierenden Stadt zu bekommen.
Übernachtung in Leh

TAG 03 : IN LEH – BESUCH DES LEH PALASTES & SHANKAR GOMPA 
sankar-gompaAuch der Morgen steht noch zur freien Verfügung um sich an den geringen Sauerstoffgehalt zu gewöhnen. Sie können über den Basar wandern und die Leute beobachten oder die vielen interessanten Geschäfte anschauen. Sehr schön ist auch der Anblick der traditionell gekleideten Frauen, die am Wegesrand sitzen um dort Gemüse und Obst zu verkaufen. Hinter dem Hauptbasar liegt Chang Gali, wo es ruhiger zugeht und kleine Geschäfte Schmuck und Kuriositäten verkaufen. Kleine Gassen ziehen sich rundum den Lehpalast, der auf einem Hügel ruht und unterhalb des Basars finden Sie den tibetanischen Markt, wo man Perlen, Türkise, Lapislazuli und andere Halbedelsteine und Schmuck sowie Yakhörner oder chinesische Waren und andere Kuriositäten erstehen kann. Wenn Sie dann müde sind, können Sie einkehren in eines der zahlreichen Restaurants, die sich in hübschen Gärten oder auf Dachterrassen befinden und tibetanisches, indisches und kontinentales Essen servieren.
Wandern Sie auch unbedingt zum Lehpalast & Shankar Gompa, welche zur Gelukspa Schule des tibetischen Buddhismus gehört. Diese kleine Gompa ist eine Absplittung der Spituk Gompa, gegründet von der ersten Inkarnation des Skyabje Bakula (Vorsteher des Spitukklosters).
Übernachtung in Leh

TAG 04 : IN LEH – BESUCH DES THIKSE-KLOSTERS – HEMIS GOMPA – STOK PALAST
Hemis-Gompa-3
Du startest den Tag mit dem Besuch des Thikseklosters, welches eines der lebendigsten und aktivsten Klöster der Region ist. Es gehört der Gelukpa-sekte an und wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Vorsteher ist immer die nachfolgende Reinkarnation des Khanpo Rimpoche. Das Kloster ist 12-stöckig und in tiefem  Rot, ocker und weiß gestrichen. Zentrum ist ein Platz um den herum sich die Gebäude von 3 Seiten anschließen. Innerhalb der Mauern findet man alte religiöse Texte und hinter dem Altar gibt es einen kleinen Raum, der Darstellungen verehrter Gottheiten beinhaltet.
Danach fahren wir über eine gute, kurvige Strasse flussaufwärts den Indus entlang zur Hemis Gompa und überqueren den Fluss beim Dorfe Karu. Das berühmteste aller ladakhischen Klöster, Hemis oder auch Changchub Samstanling (der Liebespalast der mitfühlenden Person), wurde im 17. Jahrhundert über 40 Jahre erbaut (1602 – 1642 n.Chr.). Heutzutage ist Hemis sehr bekannt für seine Festivals oder auch Hemis Tsechu, welches dem Andenken des Geburtstages von Guru Padmasambhava geweiht ist. Im Jahr des Affen (alle 12 Jahre) wird ein großes Thangka ausgerollt von der Terrasse des 5-stöckigen Gebäudes mit dem Abbild des Guru Padmasambhava. Verziert mit Perlen und Applikationen ist es eines der berühmtesten Kunstwerke Ladakhs. Der zentrale Platz ist der Fokus des Maskentanzes, der alljährlich im Sommer stattfindet. Im Gebäude verzieren alte Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert die Mauern. Die Gompa enthält eine exzellente Bibliothek, gut erhaltene Fresken und Malereien, silberne Chorten und einen wundervollen, lackierten Kashmiri Holzthron.
Auf dem Rückweg nach Leh fahren wir noch zum Stok Palast, der Sitz der ehemaligen Königsfamilie von Ladakh. König Teswang Thondup Namgyal baute den Palast in 1825. Der letzte König von Ladakh starb hier in 1974. Der Hauptpalast ist 5-stöckig und das Palastmuseum zeigt eine Kollektion der königlichen Familie. Im Zimmer der Königin bewundert man königliche Ornamente und die toll gearbeitete Türkiskrone und das Halsband der Prinzessin Gyal Khatun. Im Zimmer des Königs gibt es exquisite Thangkas darunter auch die 35 Thangkas, die das Leben und Wirken Buddhas darstellen. Andere Artefakte wie silberne Chorten, die Krone des Königs und ein Bild von Avalokitesvara aus dem 7. Jahrhundert, Jadetassen, feines Porzellan und rituelle Objekte, werden Sie in Ihren Bann ziehen.
Hinter dem Museum gibt es noch eine Gompa mit schönen Fresken. Hier gibt es einen jährlichen Bogenschießwettbewerb im Juli.
Übernachtung in Leh

TAG 05  :  LEH – ALCHI – ULEYTOKPO
Alchi-Monastery-leh
 Heute werden wir nach Alchi fahren. Dieser Tempelkomplex innerhalb des Dorfes ist das meist gepriesenste Kloster aus dem 11. Jahrhundert. Der Komplex besteht aus einer Gruppe von 5 Tempeln und einer Reihe von Chörten, die auf dem Gelände verteilt sind. Es ist der Sitz des Ngri Rimpoche und die jetzige Reinkarnation ist ein Bruder des Dalai Lama. Alchi Gompa ist das einzige Kloster, das auf flachem Grund erbaut wurde und es ist weltberühmt aufgrund der Wandmalereien und seiner indischen und kaschmirischen Architektur. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Uleytokpo.

Übernachtung im Camp in Uleytokpo

TAG 06 : ULEYTOKPO – LAMAYURU – LEH
84054087Nach dem Frühstück fahren wir zum Kloster Lamayuru aus dem 11. Jahrhundert, welches in einer spektakulären Landschaft, eingebettet zwischen Bergen liegt. Die Fahrt dorthin führt durch atemberaubende Landschaften, vorbei an der Mondlandschaft, ausgewaschenen, spitzen Steinpylonen. Nach dem Besuch fahren wir zurück zu Ihrem Hotel in Leh.

Übernachtung in Leh

TAG 07 : LEH – KHARDUNG LA (Höhe 5602m.) – NUBRA VALLEY
Nubra.Valley.original.221Die Strecke von Leh zum Nubratal führt über den KHARDUNG LA (den höchsten befahrbaren Pass der Welt) mit 5602m./18,390ft. Auf dem Pass sieht man in südlicher Richtung das Industal mit unendlichen  Spitzen und Berghöhen des Zanskargebirges und in nördlicher Richtung sieht man die Giganten des Sasermassivs. Das Nubratal wird auch Ldumra genannt, was „Tal der Blumen“ bedeutet. Es liegt im Norden Ladakhs zwischen dem Karakorum- und dem Ladakhgebirge des Himalayas. Die  Durchschnittshöhe des Tales beträgt ca. 3048m über dem Meeresspiegel. Der Shayok und der Saichenfluss speisen das Nubratal. Der flache Bereich des Flusses ist sandig und mit Ufergehölz und zahlreichen Pflanzen bewachsen. Die Dörfer sind kleine Oasen in der sonst kargen Landschaft und mit Weiden und anderen Bäumen bewachsen. Vor der Teilung Indiens war das Nubratal ein Handelszentrum und lief entlang der antiken Seidenstrasse.
Bevor wir dann zu unserem Übernachtungscamp fahren, stoppen wir noch am Diskitkloster, welches auf einem Felsvorsprung oberhalb eines Flusses liegt, der Energie liefert für einige Mühlen in der Gegend. Das Kloster ist reich, voller Thangkas, atemberaubenden grossen Statuen, Abbildern Buddhas und alten Wandgemälden, die zahlreiche Einflüsse belegen. Es wurde von Lama Sherab Zangpo von Stod ca. 1420 a.D. gegründet und ist das Hauptquartier oder der Hauptort des Nubratals mit einem kleinen Markt und einer Reihe kleiner Shops.

Übernachtung im Camp

TAG 08 : IM NUBRATAL – TRAMPELTIER-SAFARI IN HUNDER – PANAMIK – ca. 1 ½ Std. – SAMSTANLING GOMPA IN SUMOOR – ca. ½ Std. – HUNDER – ca. 1 Std.
Nach dem Frühstück werden Sie die einmalige Gelegenheit erhalten auf einem Trampeltier (bacterian camel, Doppelhöcker) durch die Sanddünen der Wüste zu reiten und dabei auf die schneebedeckten Gipfel der Riesen zu schauen. Danach überqueren wir den Shayokfluss und fahren flussaufwärts den Saichenfluss entlang nach Panamik. Dieser Ort hat zahlreiche heiße Quellen, wo man sich herrlich entspannen kann. Panamik ist das Ende dieses Trips, da man dort wieder umkehren muss.  Auf dem Weg stoppen wir dann an der Samstanling Gompa gegründet von Lama Tsultims Nima, die strikte Regeln und Gesetze hat und z.B. nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang keine Frauen zulässt. Danach fahren wir zurück zum Camp, wo wir übernachten werden.

TAG 09 : HUNDER – LEH
Nach dem Frühstück fahren wir über den Khardung La-Pass wieder zurück nach Leh. Am Nachmittag kann man  sich ausruhen oder noch mal über den Markt schlendern.

Übernachtung in Leh

TAG 10 : LEH –DELHI (Flug)
Zeitig brechen wir auf zum Flughafen um unseren Flug nach Delhi zu bekommen. Am Nachmittag gibt es dann eine Stadttour in Delhi, wo wir Humayun’s Grab besichtigen, welches im indo-persischen Stil erbaut wurde und ein Vorbote des Taj Mahal war; das Tor nach Indien (India Gate) – einem Kriegsdenkmal ähnlich dem Triumphbogen in Paris. Auch fahren wir entlang des Präsidentengebäudes, Parliamentsgebäude, Regierungssekretariatsgebäuden und dem bekannten Connaught Place – das Herzen Neu-Delhis und ein geschäftiges Einkaufsgebiet.
Übernachtung  in Delhi

TAG 11 : ABFLUG DELHI (Flug)
Morgens fahren wir zum internationalen Flughafen in Delhi um Sie zu Ihren Flügen zu bringen.

Goldener Tempel und Ladakh

| Abenteuer & Trekking

Eine aufregende Reise mit atemberaubenden Landschaften wird Ihre Sinne beflügeln!

Unsere Reise “Goldener Tempel und Ladakh ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Tag 1      Ankunft Delhi
Tag 2      In Delhi
Tag 3      Zugfahrt Delhi – Amritsar
Tag 4      In Amritsar
Tag 5      Fahrt Amritsar – Dharamshala (210 km/ca. 5 Std.)
Tag 6      In Dharamshala
Tag 7      Fahrt Dharamshala – Manali (240 km/ca. 6 Std.)
Tag 8      In Manali
Tag 9      Fahrt Manali – Keylong
Tag 10    Fahrt Keylong – Sarchu
Tag 11    Fahrt Sarchu – Leh
Tag 12    Umgebung Leh
Tag 13    Leh – Shey – Thiksey – Hemis  – Leh
Tag 14    Leh – Likir – Alchi – Leh
Tag 15    Flug Leh – Delhi
Tag 16    In Delhi
Tag 17    Abflug Delhi

Thikse-Kloster

Goldener Tempel und Ladakh

TAG 01 : ANKUNFT DELHI

Bei Ankunft holen wir Sie am Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel.

Übernachtung in Delhi.

TAG 02 : IN DELHI

Nach dem Frühstück starten wir zu einer Stadtrundfahrt in Alt- und Neudelhi.

Altdelhi nennt man auch die ummauerte Stadt von Shahjahanabad, die im 17. Jahrhundert vom Mogulenherrscher Shah Jahan erbaut wurde, der auch das Taj Mahal erbaute. Zunächst besuchen wir die grösste Moschees Asiens, Jama Masjid und das rote Fort. Dann besuchen wir Raj Ghat –Mahatma Gandhi (der Vater der Nation) wurde hier verbrannt nach seiner Ermordung in 1948.
Das Tor zu Indien und die Präsidentengebäude, Rashtrapati Bhavan-die offizielle Residenz des Präsidenten von Indien, besuchen wir natürlich auch. Qutab Minar (Siegessäule des Islam) – der 240 Fuß hohe Turm wurde 1190 erbaut als Gedenken an das aufkommen des Islam in Indien und ist ein schönes Exemplar afghanischer Architektur. Humayans Tomb, ein schönes Mausoleum, daß aus Liebe von einer Frau für Ihren Mann erbaut wurde, besuchen wir ebenso.

Die Jama-Moschee in Delhi

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : DELHI – AMRITSAR (ZUGFAHRT)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Bahnhof um mit dem Zug nach Amritsar zu fahren, der Stadt des goldenen Tempels, wo wir zunächst in unserem Hotel einchecken. Später am Nachmittag erwartet Sie ein außergewöhnliches Spektakel: die Flaggenzeremonie an der Grenze zu Pakistan. 30 Minuten vor Sonnenaufgang und Untergang beweisen beide Seiten der patrollierenden Wächter an der Grenze Ihre Stärke indem Sie marschieren, Befehle brüllen und die Flaggen des jeweiligen Landes gehisst werden, auf Halbmast kommen und die Grenzen werden geöffnet oder zugeschlagen. Man muss es gesehen haben!
Übernachtung in Amritsar.

TAG 04 : AMRITSAR

Nach dem Frühstück besichtigen wir den goldenen Tempel, den heiligsten Schrein der Sikh Religion im Zentrum von Amritsar. Es ist ein echtes Erlebnis dort zu sein! Die Sikhs sind sehr offen und erklären einem gern Ihre Religion. An der gratis Essensausgabe kann jeder sich laben und der eigentliche goldene Tempel liegt auf einem künstlich angelegten See und beherbergt das Allerheiligste, das Buch der Sikhs, welches morgens und abends in einer Zeremonie in den Tempel getragen wird. Umgeben ist der ganze Komplex von weißen Marmorgebäuden.

Goldener Tempel und Ladakh
Goldener Tempel und Ladakh


Übernachtung in Amritsar.

TAG 05 : AMRITSAR – DHARAMSHALA

Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Dharamshala – einer Bergstation mit natürlichem Charme und Schönheit, gelegen im Kangra-Tal auf einer Höhe von 450 Metern. Dharamshala ist das Exil des Dalai Lama und sein Palast liegt neben dem Kloster, wo oft Lesungen des Oberhauptes des Lamaismus gegeben werden. Wenn man Glück hat, so kann man sogar eine persönliche Audienz bekommen.
Übernachtung in Dharamshala.

TAG 06 : DHARAMSHALA 

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Kangra Art Museum; den Tsuglagkhand Komplex, den offiziellen Sitz des Dalai Lama; ein tibetisches Dorf und McLeod Ganj, das Hauptquartier der tibetischen Exilregierung und einer der Hauptorte für Traveller aus der ganzen Welt.

Goldener Tempel und Ladakh

Übernachtung in Dharamshala.

TAG 07 : DHARAMSHALA – MANALI

Nach dem Frühstück fahren wir an das nördliche Ende des Kullu-Tals, einem neu erschlossenen Reiseziel. Die Fahrt durchs Kullu-Tal ist wunderschön und bei Ankunft in Manali checken wir in unserem Hotel ein.  Manali ist ein Haupttouristenort im Kullu-Tal und der Name bedeutet „Heimat des Manu“. Die Legende besagt daß Manu, der Noah des Hinduismus, von einem Boot herabstieg in Manali um die Zivilisation nach den Fluten wieder herzustellen.

Übernachtung in Manali.

TAG 08 : MANALI

Nach dem Frühstück starten wir zu einer Stadttour in Manali und besuchen den Dhungri Tempel oder Hadimba Devi-Tempel, einen 4-stöckigen Holztempel inmitten dichten Pinienwaldes aus dem Jahre 1553 und das Naggarschloss, wo man einen atemberaubenden Blick über das Tal hat.

Manali

Übernachtung in Manali (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

TAG 09 : MANALI – KEYLONG

Am Morgen fahren wir über den berühmten Rohtang Pass nach Jipso, wo wir die Gompa (Kloster) von Khardong besuchen auf dem Weg nach Keylong. Keylong ist ein schönes, ruhiges Örtchen, wo man die lange Reise nach Leh unterbrechen kann.

Übernachtung in Keylong.

TAG 10 : KEYLONG – SARCHU

Nach dem Frühstück fahren wir weiter Richtung Sarchu, eine Fahrt zu den unfruchtbaren Höhen des Ladakhtals. Auf dem Weg überqueren wir den Baralacha la-Pass (4890m.) Hier treffen sich die Strassen aus den verschiedenen Tälern wie Lahaul, Spiti, Zanskar und Leh. Erreiche das Sarchu Camp.
Übernachtung im Camp.

TAG 11 : SARCHU – LEH

Am frühen Morgen brechen wir auf zu unserer Ganztagestour nach Leh. Geografisch und kulturell ist Leh sehr tibetisch und der tibetische Einfluss überwiegt in dieser Hochgebirgswüste. Übernachtung im Hotel in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 12 : LEH

Der Morgen in Leh steht zur freien Verfügung und dient der Akklimatisierung an die Höhe von 3.500m und dem Wetter. Am Nachmittag  kann man die Shankar Gompa, Shanti stupa und den Leh Palast besichtigen, sollte sich aber nicht überanstrengen. Die kleinen Gassen in Leh und der tibetische Markt laden zum schlendern und shoppen ein.

Shanti-Stupa-Leh


Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

TAG 13 : LEH

Nach dem Frühstück fahren wir auf eine Besichtigungstour zu verschiedenen Klöstern und Palästen. Wir starten mit Shey, dem alten Sommerpalast der Könige von Ladakh, erbaut vor ca.  560 Jahren mit einer 12 m. hohen, sitzenden Buddhastatue. Danach fahren wir nach Thiksey, einem wunderschönen Kloster, welches auf einer Bergkuppe liegt und von wo man einen tollen Blick ins Tal hat. Später geht es dann nach Hemis, eine der größten und wichtigsten Gompas in Ladakh mit exzellenten Wandmalereien, Buddhafiguren und einer Bibliothek mit buddhistsichen Schriften.

Goldener Tempel und Ladakh
Goldener Tempel und Ladakh


Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 14 : LEH

Nach dem Frühstück starten wir wieder zu einer Ganztagstour und besichtigen die Klöster in Likir und Alchi um die riesigen gemalten Statuen von Buddha, geschnitzte Bögen, alte Wandmalereien und alte Gemälde zu bewundern.

Übernachtung in Leh (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

TAG 15 : LEH – DELHI (FLUG)

Nach dem Frühstück bringen wir Sie zum Flughafen um nach Delhi zu fliegen. Hierbei weisen wir darauf hin, dass der Flug ab Leh sehr abhängig ist vom Wetter und wir dafür keine Garantie übernehmen können. Im Falle eines Ausfalls muss man auf den Flug am folgenden Tage hoffen.

Übernachtung in Delhi.

TAG 16 : DELHI

Der Tag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Delhi.

TAG 17 : ABFLUG DELHI

Morgens brechen wir rechtzeitig auf zum Flughafen damit Sie Ihre weiterführenden Flüge erreichen.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

| Goldenes Dreieck

Unsere Reise “Goldenes Dreieck Mit Rishikesh ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Besichtigen Sie Agra, Delhi, Jaipur mit dem Palast der Winde, dem Taj Mahal und dem roten Fort und besuchen Sie Rishikesh

Tag 01  Ankunft Delhi
Tag 02  In Delhi
Tag 03  Fahrt Delhi – Agra (220km/ca. 4 Std.)
Tag 04  Fahrt Agra – Jaipur(245km/ca. 4,5 Std.) auf dem Weg Stopp in Fatehpur Sikri
Tag 05  In Jaipur
Day 06  Fahrt Jaipur – Delhi (260km/ca. 5 Std.)
Tag 08  Fahrt Delhi – Rishikesh (240km/ca.6 Std.) Haridwar auf dem Weg
Tag 09  In Rishikesh
Tag 10  Fahrt Rishikesh – Delhi (240 km/ca. 6 Std.) und Abflug Delhi

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

TAG 01 : ANKUNFT IN DELHI

Ankunft und Abholung mit Blumengirlanden am Flughafen. Transfer ins Hotel. Für den heutigen Tag ist nichts geplant, da die meisten Flüge nachts ankommen.

Übernachtung in Delhi

TAG 02 : IN DELHI

Am Morgen nach dem Frühstück machen wir eine Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi. In der Altstadt werden wir die größte Moschee Indiens (Jama Masjid) und das rote Fort besuchen. Danach genießen wir eine Rickshawfahrt durch die engen Gassen von Chandni Chowk, einem der ältesten Märkte Asiens und Raj Ghat, dem Verbrennungsort von Mahatma Gandhi, wo er nach seiner Ermordung verbrannt wurde.
Weiter gehts nach Neu-Delhi mit dem Panorama des Parlaments- und Präsidentengebäudes und dem Besuch des Mausoleums von Humayun und der Siegessäule des Islam, Qutab Minar. Qutab Minar wurde erbaut um dem Einzug des Islam in Indien zu gedenken.

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : FAHRT VON DELHI NACH AGRA (220KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Agra. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Danach besuchen wir das Agrafort und das Grab von Itimad-ud-Daula. Das Rote Fort aus rotem Sandstein ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Mogulen. Das Itimad-ud-Daula-Mausoleum wurde in den Jahren zwischen 1622 und 1628 von Nur Jahan, der Hauptfrau des Mogulherrschers Jahangir, für ihren Vater Mirza Ghiyas Beg errichtet und ist auch bekannt als Baby-Taj, da es aussieht wie eine Minitaurausgabe des Taj Mahal.

Das Taj Mahal in Agra

Übernachtung in Agra.

TAG 04 : FAHRT VON AGRA NACH JAIPUR (250KM/CA. 5 STD.) INKL. BESUCH VON FATEHPUR SIKRI

Zum Sonnenaufgang besuchen wir den Taj Mahal. Danach frühstücken wir im Hotel. Auf der Fahrt Richtung Jaipur stoppen wir in Fatehpur Sikri. Das ist die Geisterstadt von Akbar und frühere Hauptstadt der Mogulen und Unesco Weltkulturerbe der Menschheit mit schönen Palästen und Moscheen. Bei Ankunft in Jaipur checken wir in unserem Hotel ein und übernachten dort.

Übernachtung in Jaipur

TAG 05 : IN JAIPUR

Nach dem Frühstück besichtigen wir Jaipur. Auf dem Weg zum Amberfort machen wir einen Fotostopp am Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Dann Besuch des Stadtpalastes im Herzen der Altstadt von Jaipur und des Observatoriums von Jai Singh II. Der Rest des Tages kann für den Besuch des farbenfrohen Basars von Jaipur verwendet werden.

Goldenes Dreieck Mit Rishikesh

Übernachtung in Jaipur

Besuchen Sie unseren Blog  : Die schönsten Orte in Rajasthan

TAG 06 : FAHRT VON JAIPUR NACH DELHI (260KM/CA. 05 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Delhi, wo wir im Hotel einchecken.

Übernachtung in Delhi

TAG 07 : FAHRT DELHI – RISHIKESH (240KM/CA.6 STD.) HARIDWAR AUF DEM WEG

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Haridwar, welches den Punkt markiert, wo der Ganges aus dem Himalaya entspringt. Es ist eine der heiligsten Städte für Hindus. Was man dort nicht versäumen sollte, ist das Abendaarti, welches am Har-Ki-Pauri stattfindet, dem Hauptbadeghat. Am Abend erwacht der Fluss zum Leben mit Kerzen, die von den Pilgern auf dem Fluss ausgesetzt werden. Danach setzen wir unsere Fahrt nach Rishikesh fort, wo wir übernachten werden.
Übernachtung in Rishikesh

TAG 08 : IN RISHIKESH.

Rishikesk ist berühmt um dort Yoga und Meditation zu studieren oder zu praktizieren und wird auch als “Yogahauptstadt der Welt” bezeichnet. Verbringe den Tag zur freien Verfügung und genieße einen Spaziergang zum Lakshman Jhula, Ram Jhula und verschiedenen Ashrams.

Rishikesh in Indien

Übernachtung in Rishikesh

TAG 09 FAHRT RISHIKESH – DELHI (240 KM / CA.6 STD.) UND ABFLUG DELHI

Nach dem Frühstück fahren wir nach Delhi, wo wir Sie zum internationalen Flughafen bringen um nach hause zu fliegen oder zu Ihrer nächsten Destination.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Goldenes Dreieck Mit Goa

| Goldenes Dreieck

Unsere Reise “Goldenes Dreieck Mit Goa ” stellt nur einen Reisevorschlag dar und kann beliebig von Ihnen an Ihre Wünsche angepasst werden.

Tag 01 Ankunft Delhi
Tag 02 In Delhi
Tag 03 Fahrt Delhi-Agra (220km/ca. 4 Std.)
Tag 04 Fahrt Agra – Jaipur(245km/ca. 4,5 Std.) auf dem Weg Stopp in Fatehpur Sikri
Tag 05 In Jaipur
Day 06 Flug Jaipur – Goa
Tag 08 In Goa
Tag 09 In Goa
Tag 10 Abflug Goa

Goldenes Dreieck Mit Goa

TAG 01 : ANKUNFT IN DELHI

Ankunft und Abholung mit Blumengirlanden am Flughafen. Transfer ins Hotel. Für den heutigen Tag ist nichts geplant, da die meisten Flüge nachts ankommen.

Übernachtung in Delhi

TAG 02 : IN DELHI

Am Morgen nach dem Frühstück machen wir eine Ganztagstour durch Alt- und Neudelhi. In der Altstadt werden wir die größte Moschee Indiens genannt Jama Masjid und das rote Fort besuchen. Das Rote Fort ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche des Mogulreiches. Sie wurde zwischen 1639 und 1648 für den Mogulkaiser Shah Jahan erbaut und gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Danach geniessen wir eine Rickshawfahrt durch die engen Gassen von Chandni Chowk, einem der ältesten Märkte Asiens und fahren zum Raj Ghat, dem Verbrennungsort von Mahatma Gandhi, wo er nach seiner Ermordung in 1948 verbrannt wurde.

Qutab-Minar-in-Delhi

Weiter gehts nach Neudelhi mit dem Panorama des Parlaments- und Präsidentengebäudes und dem Besuch des Mausoleums von Humayun. Auch die Siegessäule des Islam, Qutab Minar, werden wir besuchen, die erbaut wurde um den Einzug des Islam in Indien zu feiern.

Übernachtung in Delhi

TAG 03 : FAHRT VON DELHI NACH AGRA (220KM/CA. 4 STD.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Agra. Bei Ankunft checken wir im Hotel ein. Danach besuchen wir das Agrafort und das Grab von Itimad-ud-Daula. Das Rote Fort aus rotem Sandstein ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Mogulen. Das Itimad-ud-Daula-Mausoleum wurde in den Jahren zwischen 1622 und 1628 von Nur Jahan, der Hauptfrau des Mogulherrschers Jahangir, für ihren Vater Mirza Ghiyas Beg errichtet und wird auch umgangssprachlich als Baby-Taj bezeichnet, da es wie eine Miniaturversion des Taj Mahal aussieht.

Goldenes Dreieck Mit Ranthambore
Goldenes Dreieck Mit Ranthambore

Übernachtung in Agra.

TAG 04 : FAHRT VON AGRA NACH JAIPUR (250KM/CA. 5 STD.) INKL. BESUCH VON FATEHPUR SIKRI

Zum Sonnenaufgang besuchen wir den Taj Mahal. Danach frühstücken wir im Hotel. Auf der Fahrt Richtung Jaipur stoppen wir in Fatehpur Sikri. Die frühere Hauptstadt des Mogulreiches unter Großmogul Akbar (1542–1605) wurde zwischen 1569 und 1574 erbaut. 1571 zog Akbar mit seinem Hofstaat hierher, bereits 1585 verlegte er den Hof aber nach Lahore, von wo aus er seine Feldzüge nach Nordwesten besser leiten konnte. Zudem war die Wasserversorgung der Stadt vermutlich unzureichend. Fatehpur Sikri gehört zum Unesco Weltkulturerbe der Menschheit.

Bei Ankunft in Jaipur checken wir in unserem Hotel ein und übernachten dort.

Übernachtung in Jaipur

Besuchen Sie unseren Blog  : Die schönsten Orte in Rajasthan

TAG 05 : IN JAIPUR

Nach dem Frühstück besichtigen wir Jaipur. Auf dem Weg zum Amberfort machen wir einen Fotostop am Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Dann Besuch des Stadtpalastes im Herzen der Altstadt von Jaipur und des Observatoriums von Jai Singh II. Der Rest des Tages kann für den Besuch des farbenfrohen Basars von Jaipur verwendet werden.

Goldenes Dreieck Mit Goa

Übernachtung in Jaipur

TAG 06 : FLUG JAIPUR – GOA

Nach dem Frühstück fahren wir pünktlich zum Flughafen um nach Goa zu fliegen, wo man abgeholt und zum Hotel gebracht wird. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und man hat Zeit die schönen Sandstrände Goas zu geniessen.

Übernachtung in Goa

TAG 07 : IN GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen.

Goa-Strände

Übernachtung in Goa

TAG 08 : IN GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen.

Übernachtung in Goa

TAG 09 : ABFAHRT GOA

Nach dem Frühstück steht der Tag wieder zur freien Verfügung und man kann die Seele am Strand baumeln lassen. Später am Tag geht es dann wieder zum Flughafen und Sie fliegen zu Ihrem nächsten Flugziel.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Autovermietung mit Chauffeur in Indien

| Reisevorschlag

Autovermietung mit Chauffeur in Indien

Um Ihnen einen Rundum-service bieten zu können, vervollständigen wir unsere Dienstleistung mit dem Angebot eines Mietwagens für Ihre Geschäfts- und/oder Urlaubsreise. Auch hier ist unser Service auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Sie können einen Wagen für einige Stunden mieten um in Delhi rumzukommen oder aber auch für mehrere Tage oder Wochen um andere Bundesstaaten wie  Delhi, Uttar Pradesh, Rajasthan, Himachal Pradesh, Südindien oder andere zu besuchen. Wir bieten unseren guten Kunden 24 Stunden Service, 7 Tage die Woche, wobei wir immer Ihre Präferenzen im Auge behalten und versuchen Ihnen Qualität zum günstigen Preis zu bieten. Unser Team besteht aus geschulten und erfahrenen Leuten, die Indien wie Ihre Westentasche kennen und somit immer auf die Wünsche des Gastes eingehen können. Sie können aus verschiedenen Fahrzeugen wählen wie z.B.: Sedan, SUV, Minibus oder grossem Bus. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über Autovermietung mit Chauffeur in Indien

Natürlich sind unsere Mietwagen mit jeglichem Luxus wie z.B. Klimaanlage, Radio, Gurten und Feuerlöschern ausgestattet. Wir nutzen nur unsere eigene Flotte um böse Überraschungen zu vermeiden und kennen unsere Fahrer, die allesamt Erfahrung und Expertise mitbringen. Sie haben immer eine gute Idee und können Ihnen bei jedem Wunsch bzw. Problem assistieren. Weiterhin stehen die Fahrer in ständigem Kontakt zu unserem Zentralbüro.

 

LISTE der FAHRZEUGE : Autovermietung mit Chauffeur in Indien

Automietung mit Chauffeur in  Indien : Toyota Etios /Swift Dzire : Angenehm für 2 Personen+ 1 Fahrer

Toyota Etios : Autovermietung mit Chauffeur in Indien Toyota Etios : Autovermietung mit Chauffeur in Indien

 

Automietung mit Chauffeur in Indien : Toyota Innova : Komfortable für 3-4 Personen + 1 Fahrer

 Autovermietung in Indien : Toyota Innova Autovermietung in Indien : Toyota Innova

 

Tempo Traveller Mietung in Indien : Tempo Traveller : Komfortabel für 5-8 Personen + 1 Fahrer

 Tempo Traveller  Tempo Traveller

 

Minibus zu mieten in Indien : Mini Bus : Komfortabel für 9-20 Personen + 1 Fahrer + 1 Assistent

Mini Coach  Mini Coach

 

Großer Bus zu mieten in Indien : Großer Bus : Komfortabel für 21-30 Personen + 1 Fahrer + 1 Assistent

 Autovermietung in Indien : Large Coach Autovermietung in Indien : Large Coach

 

Volvo Bus zu mieten in Indien : Volvo Bus : Komfortabel für 31-40 Personen + 1 Fahrer + 1 Assistent

Autovermietung mit Chauffeur in Indien : Volvo bus NEx NXL18 r757 GG int 1 070905

Wie bekomme ich ein Visum für Indienreisen 

Ein Visum kann man mittlerweile leicht online beantragen. Innerhalb von 2-3 Arbeitstagen hat man dann ein Visum, welches in Indien in den Reisepass eingetragen wird. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein bei der Einreise und man muss einige Fragen ausfüllen und 2 Passfotos einscannen. Unter https://indianvisaonline.gov.in können Sie es direkt bei der indischen Regierung beantragen.

Schauen Sie auch auf unsere Spanische und Französische Seite

Schauen Sie sich unsere Pauschalreisen nach Indien an

 

MOTORRADTRIP LADAKH (CA. 1300KM)

| Abenteuer & Trekking

Royal Enfield-trip durch den Himalaya: über den höchsten befahrbaren Pass der Welt!

Besichtige die Klöster Ladakhs und geniesse die 8000er des Himalaya

Tag 01    Anreise Neu-Delhi—Flug nach Leh
Tag 02    In Leh
Tag 03    Motorradtour zu den Klöstern
Tag 04    Fahrt ins Dha-Hanutal
Tag 05    Fahrt nach Kargil
Tag 06    Fahrt nach Lamayuru
Tag 07    Fahrt nach Alchi und Leh
Tag 08    Fahrt über den Khardung La ins Nubratal
Tag 09    Ausflug im Nubratal
Tag 10    Fahrt über den Khardung La zurück nach Leh
Tag 11    Fahrt zum Pangong-see
Tag 12    Fahrt zurück nach Leh
Tag 13    Flug nach Delhi
Tag 14    Heim-bzw. Weiterflug

MOTORRADTRIP LADAKH (CA. 1300KM)

TAG 01 : ANREISE DELHI

Anreise in Delhi und Weiterflug nach Leh. Dort checkt Ihr in Eurem Hotel ein und gewöhnt Euch erstmal an die Höhe (3500m) und verbringt die 1. Nacht dort.

TAG 02 : LEH, LADAKHS HAUPTSTADT ERLEBEN

shanti-stupa1Nach dem Frühstück erwartet Euch ein entspannter Tag in Leh, einer der höchstgelegenen ständig bewohnten Städte der Welt. Die einheimische Bevölkerung wird Euch mit Ihrer buddhistischen Gelassenheit schnell den Alltagsstress vergessen lassen.Schlendert durch die schmalen Gassen, stöbert in den kleinen Geschäften, besucht die Shanti-stupa oder den alten Palast oder setzt Euch in eines der zahlreichen Cafes um die Stimmung einzufangen.

Übernachtung in Leh

TAG 03 : ERSTE ENFIELD-TOUR ZU DEN KLÖSTERN (CA. 50KM)

11-shey-palaceNach dem Frühstück übernehmen wir die Motorräder und machen uns mit den Maschinen sowie dem Verkehr in Indien vertraut. Nach einigen Proberunden geht es los zu unserer ersten kleinen Tour, bei der wir die wunderschönen tibetischen Klöster Ladaks besuchen. Zuerst werden wir Thikse und Hemis besuchen um danach den Palast in Stok und das Spitukkloster zu besichtigen.

Übernachtung in Leh

TAG 04 : FAHRT INS DHA-HANUTAL (CA. 175KM)

shapeimage_1Nach dem Frühstück starten wir auf unsere große Reise und fahren zunächst ins Dha-Hanutal, benannt nach 2 Dörfern, wo die Brokpas mit ihren blauen Augen und heller Haut leben. Es sind direkte Nachfahren der vor über 4.000 Jahren eingewanderten Arier. Die Brokpas unterscheiden sich in Aussehen und Kultur und besiedeln 5 Dörfer, wovon 2 besucht werden dürfen von Touristen., Dha und Hanu. Da es keine Hotels dort gibt, werden wir in einem Zeltcamp übernachten.

 

TAG 05 : FAHRT NACH KARGIL (CA. 80KM)

Bike-trip-To-Leh-LadakhNach dem Frühstück fahren wir durch atemberaubende Landschaften in touristisch unerschlossene Gebiete Richtung Kargil. Kargil ist moslemisch und daher erwartet uns wieder ein komplett anderes Bild. Schlendern Sie durch die Strassen um diese Erfahrung auf sich wirken zu lassen.

Übernachtung in Kargil im Hotel

 

TAG 06 : FAHRT ZUM KLOSTER LAMAYURU (CA. 200KM)

84054087Falls Du schon mal Motorradberichte von Ladakh gesehen hast, dann war dieser Pass bestimmt dabei. Schmale Straßen mit Felsüberhängen winden sich den Berg hinauf bis zum Kloster Lamayuru. Wir sind wieder im Land der Buddhisten und dies ist eines der ältesten Klöster mit einem fantastischen Blick über das sogenannte „moonland“, ausgewaschenen Steinpyramiden. An den Felsen und in die Felsen gehauen befinden sich die pittoresken Häuser der Einwohner.

Übernachtung im Hotel in Lamayuru

TAG 07 : FAHRT ÜBER ALCHI NACH LEH (CA. 150KM)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Alchi, eins der ältesten Klöster Ladakhs, bekannt für die fantastischen Wandmalereien. Danach können wir ein weiteres Klöster besichtigen und fahren zurück nach Leh, wo wir übernachten werden.

TAG 08 : FAHRT ÜBER DEN HÖCHSTEN BEFAHRBAREN PASS DER WELT KARDUNG-LA INS NUBRATAL (CA. 120KM)

maxresdefaultNach dem Frühstück geht es hoch hinauf bei spektakulären Szenerien über Leh und die Gebirgskette von Stok. Die Strecke ist anspruchsvoll und auf 5360m erwartet uns Schnee und Eis-eine echte Herausforderung. Nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Gipfel fahren wir hinab ins Nubratal in den Ort Diskit, wo wir übernachten werden.

 

TAG 09 : AUSFLUG IM NUBRATAL

Nubra Sand DunesDen heutigen Tag kann jeder nach Belieben verbringen. Es gibt viele tolle Sehenswürdigkeiten im Nubratal so z.B. den Besuch des Klosters von Diskit, Kamelreiten in Hundur, Ausflug nach Turtuk an der Grenze zu Pakistan oder entlang des Nubra-flusses ins Tal der Blumen.

Übernachtung in Diskit

 

TAG 10 : ZURÜCK NACH LEH (CA. 120KM)

Weil es so schön war, fahren wir nach dem Frühstück nochmal über den Kardung-La zurück nach Leh. Die Rückfahrt bietet wieder ganz andere Ausblicke und ist ebenso spektakulär. Auch bei dieser Tour muss man sein Motorrad beherrschen.

Übernachtung in Leh

TAG 11 : FAHRT ZUM PANGONG-SEE (CA. 150KM)

bg4Nach dem Frühstück fahren wir zum Pangong-Tso (Pangong-see), der auf 4.350m liegt und 134km lang ist. Durch den See zieht sich die Grenze zu China. Aufgrund des hohen Salzgehaltes des Sees gibt es dort kaum Leben. Die Landschaft ist wieder atemberaubend und wir werden wohl noch genug Zeit haben dort einen Spaziergang zu machen.

Übernachtung im stationären Zeltcamp

TAG 12 : ZURÜCK NACH LEH (CA. 150KM)

Nach dem Frühstück fahren wir ein letztes Mal nach Leh, wo man nochmals tibetischen Schmuck, Trekkingklamotten o.ä. erstehen kann. Gemeinsames Abendessen.

Übernachtung in Leh

TAG 13 : FLUG NACH NEU-DELHI

Frühstück und Fahrt zum Flughafen. In Delhi können wir noch einige Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Übernachtung in Delhi

TAG 14 : HEIM- BZW. WEITERFLUG

An diesem Tag geht unser Abenteuer zu Ende und ein Neues kann beginnen. Buche eine Anschlussreise aus unserem vielseitigen Programm oder fliege zurück in die Heimat.

1 2 3
>
Kontakt Formular

Dieses Formular ermöglicht es unseren Reiseexperten, ein an Ihre Wünsche angepasstes Angebot zu erstellen.







    Kategorie von Hotels

    Leistungen des Guides Deutsch / Englisch
    Ihre Präferenzen im Detail

    X
    Fordern Sie ein Angebot an